Weinlexikon

Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Maische
Maische ist die Masse der bei der Weinherstellung gequetschten Beeren. Oft gehören auch Stiele und Stängel zu dem Brei. Während Rotwein auf der Maische vergoren wird, werden beim Weißwein die Schalen und Traubenkerne vor der Gärung entfernt.
Merlot
Der Merlot ist eine Rotwein-Rebsorte, die aus Frankreich stammt. Dort und in Italien sowie Deutschland ist er am meisten verbreitet. Der Merlot reift früh im Jahr und ist schon nach ein paar Jahren der Lagerung genussreif. Die Rebsorte ergibt fruchtige, vollmundige Weine. Leitaromen sind Pflaume, Zwetschge, Schwarzkirsche, Tabak und Röstaroma.
Most
Der Most ist der Ausgangsstoff für die Wein- und Sektherstellung. Er wird durch Keltern der Weinbeeren gewonnen. Most kann aus Weißwein- und Rotwein-Sorten hergestellt werden.
Müller-Thurgau
Der Müller-Thurgau wird in vielen Teilen der Welt angebaut. Zunächst wurde er im Schweizer Kanton Thurgau gezüchtet. Nach dem Riesling ist der Müller-Thurgau die am meisten verbreitete Rebsorte in Deutschland. Typisch für den Müller-Thurgau ist seine Leichtigkeit mit milder Säure. Leitaromen sind Apfel, Pfirsich, Maracuja und Muskat.
Montepulciano d´Abruzzo
Montepulciano d’Abruzzo ist ein reinsortiger, italienischer Rotwein aus der Rebsorte Montepulciano mit der kontrollierten Ursprungsbezeichnung „Denominazione di origine controllata“ (DOC). Er stammt aus der Region Pescara in den Abruzzen und gilt als rustikaler, dennoch aber milder Wein mit rubinroter Farbe. Durch sein tanninreiches Wesen ist er ein gut haltbarer (manch einer behauptet Zech-) Wein mit wenig Säuregehalt.
Mencía
Mencía ist eine rote Rebsorte, die in den autonomen Regionen Nordwestspaniens Galicien und Kastilien stark verbreitet ist und die im spanischen Rebsortenspiegel den 9. Rang belegt. In Nordspanien erbring Mencía mineralisch-erdige Weine von zarter Farbe, die einen leichten Alkoholgehalt und eine frische Säure aufweisen. Die Weine sollten in ihrer Jugend getrunken werden.
Macabeo
Macabeo wird in ganz Spanien angebaut, schwerpunktmäßig aber in Katalonien. Sie dient, neben Parellada und Xarello, als Grundlage für den spanischen Schaumwein Cava. Der Wein weist eine verhaltene Fruchtaromatik auf und verfügt über eine milde Säure, hat jedoch einen kräftigen Alkoholgehalt.
Melnik
Melnik ist eine bulgarische Rotweinsorte, die vorrangig um die Stadt Melnik, nahe der griechischen Grenze, kultiviert wird. Die Weine, die aus ihr gekeltert werden, erinnern in ihrer Stilistik oftmals an die von der südlichen Rhone. Der dunkelrote Wein wurde wegen seiner Dickflüssigkeit früher angeblich in Stoffsäcken transportiert, ohne dass ein Tropfen verlorenging. Die Weine sind zudem sehr langlebig, mit kräftigem Tannin und frischer Säure.
Malbec
Der Malbec ist eine alte Bordeaux-Rebsorte. Heute befindet sich das größte Anbaugebiet in Argentinien. Dort ergibt sie einzigartige Rotweine, die als Aushängeschild des Landes fungieren. In Südfrankreich finden Malbec-Weine aktuell zu neuer Klasse. Die tiefdunklen Weine besitzen eine hohe Säure, volle, feste Tannine und einen vollmundigen Körper.
Muskateller
Der Muskateller ist eine der ältesten Kulturreben und weltweit verbreitet. Der leichte Weißwein wird durch seine feinfruchtige Säure, florale Akzente, frische Zitrusnoten und sein typisch intensives, aber nicht aufdringliches Muskatbukett charakterisiert. Der vielseitige Muskateller eignet sich besonders gut als Aperitif.