Weinlexikon

Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Petrol
Der Petrolton ist ein Aroma von gereiften Weißweinen. Er erinnert an den Geruch von Kohlenwasserstoffen (Teer, Kerosin). Der Petrolton entsteht als Abbauprodukt von Carotinoiden (Farbstoff), die in den Häuten der Rieslingtraube gebildet werden. Ein Hinweis auf Überalterung und Ungenießbarkeit des Weins ist ein sehr dominanter und unangenehmer Petrolton.
Pinot Noir
Der Pino Noir ist eine sehr hochwertige Rotwein-Rebsorte, die vor allem im französischen Burgund und in Deutschland angebaut wird. Aus dem Pinot Noir entstehen auch Champagner. Leitaromen sind Erdbeere, Kirsche, Champignon, Waldboden und Leder.
Portugieser
Der Portugieser ist eine in Europa verbreitete Rotweinsorte. Sie wird vor allem in der Pfalz angebaut. Typisch ist der leichte Körper mit niedriger Säure. Der Portugieser lässt sich schlecht lagern. Leitaromen sind Erdbeere und Himbeere.
Prädikat
Prädikate bestimmen die Qualitätsstufen von Weinen aus Deutschland. Es gibt dabei folgende Prädikate nach aufsteigender Reihenfolge: Kabinett, Spätlese, Auslese, Beerenauslese, Eiswein, Trockenbeerenauslese. Für alle Prädikatsstufen gibt es dieselben Vorschriften: Unter anderem müssen die Trauben aus einem Bereich stammen, Weinbereitung muss in Deutschland erfolgen, Chaptalisation ist verboten, der Wein wird einer amtlichen Prüfung unterzogen. Zudem gibt es noch eine Reihe weiterer Auflagen für Prädikatsweine.
Primäraromen
Primäraromen werden von der Rebsorte und den Anbaubedingungen beeinflusst. Die sortentypischen Aromen liegen meist nur in kleinen Anteilen frei, da die Beeren der meisten Rebsorten geschmacklich eher neutral sind.
Pfropfen
Zum Erhalt einer Edelpflanze wird diese mit einer Unterlage zusammengefügt. Ein angespitzter Zweig wird dabei in einen eingeschnittenen Stamm gesteckt. Diese Veredlung findet im Gewächshaus statt, anschließend folgt eine Vegetationsperiode im Freiland. Die pflanzfertigen Reben nennt man Propfreben. Das Propfen wird hauptsächlich gegen die Reblaus eingesetzt.
Pinot Grigio
Pinot Grigio oder auch Grauburgunder genannt, ist eine Weißwein-Rebsorte. Obwohl die Haut der Beeren rötlich gefärbt ist, wird sie den weißen Sorten zugeordnet. Große Mengen einfacher Alltagsweine aus Pinot Grigio werden von Norditalien in die ganze Welt exportiert. Ihre besten Vertreter zählen zu den gehaltvollsten Weinen überhaupt. Pinot Grigio ist vielseitig und anpassungsfähig. Die Stilistik variiert von leicht bis kräftig, von trocken bis süß, von einfach bis komplex.
Pinotage
Pinotage ist eine rote Rebsorte, die 1925 an der Universität Stellenbosch aus Pinot Noir und Cinsaut gezüchtet wurde. Aufgrund ihrer außergewöhnlichen Aromatik sind die reinsortigen Weine aus Pinotage umstritten. Im sogenannten Cape Blend wird die Nationaltraube Südafrikas mit internationalen Sorten verschnitten. Pinotage ist früh reifend und sehr zuckerhaltig. Er gedeiht am besten in heißen und trockenen Weinbergslagen. Es entstehen kraftvolle, dunkle Weine mit festem, teils aggressivem Tannin und höher Säure.
Plavac Mali
Die rote Rebsorte findet man entlang der dalmatinischen Küste, sowie auf den kroatischen Inseln. Aus ihr entstehen die kräftigen dunklen Rotweine Postup und Dingac. Die körperreichen Rotweine sind meist sehr alkoholreich und jung zuweilen sehr tanninbetont. Die Leitaromen erinnerten oft an Kirschen oder Brombeeren. Die Lagerfähigkeit ist ausgezeichnet.
 

Die Redaktion empfiehlt

Obst- & Gemüsekalender

teaser-obst-gemuese-kalender

BMI-Rechner

teaser-bmi-rechner