Weinlexikon

Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Naturkorken
Der Naturkorken ist der ursprüngliche und durch seine Elastizität und seine lange Lebensdauer nach wie vor am meisten verbreitete Verschluss für Weinflaschen. Er kann jedoch Weinfehler, so genannte Korkschmecker, hervorrufen. Daher kommen auch andere Verschlussarten zum Einsatz.
Negroamaro
Negroamaro ist eine rote Rebsorte, die vor allem in der süditalienischen Region Apulien zu finden ist, wo sie seit Jahrtausenden angebaut wird. Übersetzt bedeutet Negroamaro „Schwarze Bittere“. Die Bandbreite reicht von einfachen, fruchtigen Weinen bis hin zu kräftigen, alkoholstarken Varianten. Er weist mittlere bis kräftige, teils süßliche Fruchtaromen auf und tendiert zu einem recht hohen Alkoholgehalt. Die Weine sind wärmend, würzig und oft mit einer leichten Bitterkeit ausgestattet.
Nebbiolo
Nebbiolo ist eine italienische Rotwein-Rebsorte und stammt aus dem Piemont. Der Nebbiolo gehört zu den am langsamsten reifenden Weinen überhaupt, aber damit auch zu denen, die ihre Qualität am längsten behalten. Aus ihm entstehen beispielsweise Barolo und Barbaresco, die zu den feinsten und langlebigsten Weinen Italiens zählen. Die Rebe ist so begehrt, dass sie zur Nobilität der Weinwelt gezählt und als Edelrebe bezeichnet wird. Er gehört allerdings auch zu den anspruchsvollsten Rebsorten, was Boden und Lage betrifft.
Neuburger
Der Neuburger ist eine weiße österreichische Rebsorte – eine natürliche Kreuzung aus Roter Veltliner und Sylvaner. Sie wird vor allem in trockenen Anbaugebieten bevorzugt, wie etwa im Spitzer Graben und in der Thermenregion in Österreich. Die Weine sind eher säureärmer, haben ein nussiges Aroma und erinnern an Weine des Weißen Burgunder.