HEADER Kulinarisches Fest

kulinarisches fest
Plätzchen-Rezept: Kokos-Makronen www.thinkstockphotos.de

Plätzchen-Rezept: Kokos-Makronen

Zu den Exoten unter den klassischen Plätzchen gehören die Kokos-Makronen. Die schnelle und unkomplizierte Zubereitung macht sie zu einer der Plätzchensorten, welche in der Weihnachtszeit auf keinem Plätzchenteller fehlen dürfen.

Rezept: Kokos-Makronen

Rezept für ein Blech

4 Eiweiß
1 Prise Salz
150 g Zucker
1 EL Vanillezucker
65 g Quark
4 Tropfen Bittermandelöl
200 g Kokosraspeln
100 g Kuvertüre

Zubereitung:

Das Eiweiß wird zusammen mit Salz, Zucker und dem Esslöffel Vanillezucker in eine Schüssel gegeben und steif geschlagen. Zu der Masse werden anschließend Quark, Bittermandelöl und Kokosraspeln untergemischt.

Die Teigmischung mit Hilfe eines Löffels in dosierten Portionen auf ein mit Backpapier bedecktes Backblech platzieren. Im Anschluss das Blech für etwa 15 Minuten in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen geben. Währenddessen die Kuvertüre im Wasserbad zum Schmelzen bringen.

Nach Ende der Zeit die Makronen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Zum Fertigstellen die Oberseite der Makronen bis zur Hälfte in die geschmolzene Kuvertüre tunken und dann zum Trocknen aufreihen.

Viel Spaß beim Backen und vor allem beim Genießen der selbstgemachten Kokos-Makronen in der Weihnachtszeit.

Hier geht es zu den weiteren Plätzchen-Klassikern:

•    Vanillekipferl
•    Zimtsterne
•    Butterplätzchen
•    Spekulatius
•    Spritzgebäck
•    Berliner Brot
Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team