Die Welthungerhilfe und Borussia Mönchengladbach: Zwei starke Teams kämpfen gemeinsam gegen den Hunger! Pressefoto Dieter Wiechmann
  • 26. März 2012
  • Administrator

Die Welthungerhilfe und Borussia Mönchengladbach: Zwei starke Teams kämpfen gemeinsam gegen den Hunger!

Zum Start der deutschlandweiten Spendenkampagne „1 Stunde gegen den Hunger“ engagiert sich die „Fohlenelf“ und sammelt 18.000 Euro Spenden aus der Mannschaftskasse.

In dieser Woche startet die Welthungerhilfe zum 50. Jahr ihres Bestehens die bundesweite Spendenkampagne „1 Stunde gegen den Hunger“. Zu den ersten Unterstützern zählt die Traditionsmannschaft VfL Borussia Mönchengladbach: Eine Trainingsstunde lang spielten sich die Profis der „Fohlenelf“ die Bälle zu, übten brillante Paraden und erdribbelten schließlich sage und schreibe 18.000 Euro aus der Mannschaftskasse. Vorgestern, am 24. März 2012, hat Borussias Vize-Präsident Rainer Bonhof den Scheck vor dem Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim in der Borussen-Arena feierlich an Vertreter der Welthungerhilfe überreicht und war sichtlich stolz auf sein Team: „Damit zeigt unsere Elf wieder einmal eine Spitzenleistung. Denn bei der Borussia gilt Fairplay nicht nur auf dem Platz, sondern auch für die Menschen auf der Welt, die es nicht so gut haben wie wir“, erklärte Bonhof.
Immer noch hungern weltweit knapp eine Milliarde Menschen, und jeden Tag sterben über 6.000 Kinder an den Folgen von Unterernährung. Dass man gemeinsam etwas dagegen unternehmen kann, hat die Elf vom Niederrhein mit ihrer Spezial-Trainingseinheit eindrucksvoll unter Beweis gestellt und der Spendenkampagne der Welthungerhilfe einen Traumstart beschert. Stürmer Marco Reus: „Die Aktion ‚1 Stunde gegen den Hunger’ ist eine Vorlage der Welthungerhilfe, die wir uns nicht entgehen lassen. Da wollten wir auf jeden Fall einen Treffer landen.“ Und Dr. Albert Otten, Geschäftsführer der Stiftung der Welthungerhilfe, bekräftigt: „Mit dieser Aktion hat Mönchengladbach Sportsgeist und enormes soziales Engagement bewiesen – eine echte Glanzleistung!“
Ganz Deutschland ist aufgerufen, im Rahmen der Aktion „1 Stunde gegen den Hunger“ mitzumachen – und das ist ganz einfach: Auf der Jubiläumsseite www.50jahre.welthungerhilfe.de lässt sich mit dem Stundenumrechner der Lohn einer Arbeitsstunde errechnen und mit einem Klick spenden. „Die Uhr im Kampf gegen den Hunger läuft. Da zählt jede Stunde, auch Ihre ‚Stunde gegen den Hunger’. Helfen Sie mit!“, bittet Dr. Wolfgang Jamann, Vorstandsvorsitzender der Welthungerhilfe. Darüber hinaus wird es deutschlandweit zahlreiche Events geben, die das Spendenbarometer auf weiter steigen lassen: Dem Motto der Welthungerhilfe „Wenn jeder einen kleinen Beitrag leistet, können wir gemeinsam Großes erreichen“ folgen internationale Konzerne und mittelständische Unternehmen, Schulen, Städte, Vereine, Medien, Prominente und freiwillige Unterstützer aus ganz Deutschland, die eigene kreative Ideen in die Tat umsetzen.

Quelle: Deutsche Welthungerhilfe e.V.


Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team
 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2

Was isst Deutschland

was-isst-deutschland

Ob Fleisch, Fisch, vegetarisch oder vegan – Deutschland isst. Aber was? In diesem Special gibt’s Hintergründe und interessante Geschichten rund ums Thema Essen und Trinken in der Bundesrepublik.

Obst- & Gemüsekalender

teaser-obst-gemuese-kalender

BMI-Rechner

teaser-bmi-rechner

Newsletter Abonnieren

teaser-bmi-rechner