Sterneköche in Wanderschuhen Derk Hoberg
Der Kulinarische Jakobsweg 2016

Sterneköche in Wanderschuhen

Der Kulinarische Jakobsweg im Tiroler Paznaun ist inzwischen eine echte Erfolgsgeschichte. In diesem Sommer tischen Spitzenköche bereits zum achten Mal ihre eigens für Berghütten entwickelten Gerichte auf. Fleißige Wanderer können sich rund um Ischgl seit dem vergangenen Wochenende unter anderem von Tanja Grandits und Bobby Bräuer kulinarisch verwöhnen lassen.

Fünf Hütten, fünf Spitzenköche. Das sind die Kennzahlen der diesjährigen Ausgabe des Kulinarischen Jakobswegs im Tiroler Paznaun. Schirmherr Eckart Witzigmann, Tourismuschef Alfons Parth und Koordinator Martin Sieberer eröffneten das kulinarische Wanderevent an diesem Wochenende. Mit von der Partie waren die Zwei-Sterne-Köche Tanja Grandits und Bobby Bräuer aus Deutschland sowie Viki Geunes aus Belgien. Das Kochquintett komplettierten die ebenfalls hochdekorierten Stephen Crane aus England und Lokalmatador Josef Steffner (Mauterndorf).

Koeche-HuetteSchirmherr Eckart Witzigmann im Kreise der Köche (v.L.n.R.: Stephen Crane, Viki Geunes, Eckart Witzigmann, Tanja Grandits, Alfons Parth, Josef Steffner, Bobby Bräuer, Martin Sieberer

Mit Tanja Grandits ist in diesem Jahr auch erstmals eine Frau unter den Köchen vertreten. Die gebürtige Schwäbin zeigte sich begeistert vom Konzept: „Sterneküche auf die Hütten zu bringen, ist eine tolle Idee. Die größte Herausforderung für mich war es, ein Rezept zu kreieren, das auf den Hütten leicht umsetzbar ist, lokale Produkte beinhaltet und trotzdem noch unverwechselbar ‚Tanja‘ ist.“

risottoTanja Grandits Rote-Bete-Risotto

Während der Münchner Zwei-Sterne-Koch Bobby Bräuer sein „EssZimmer“ in der BMW Welt gegen die Niederelbehütte in Kappl tauschte, verlieh die deutsche Spitzenköchin Tanja Grandits (Restaurant Stucki, Basel) der Ascherhütte in See ihre persönliche Note. Zum Auftakt am 10. Juli 2016 wanderten die beiden Spitzenköche nun mit den ersten Gästen auf ihre jeweilige Hütte und bereiteten gemeinsam mit den Hüttenwirten ihre Gerichte zu.

Teilnehmende Hütten

Ab sofort und noch bis Ende September können die teilnehmenden Hütten (Jamtalhütte, Heidelberger Hütte, Niederelbehütte, Ascherhütte, Friedrichshafener Hütte) nun auf fünf Genussrouten angesteuert und die gehobene Küche mit regionalen Zutaten genossen werden. Neben der atemberaubenden Bergwelt des Paznaun warten Speisen wie ein Rote Bete Risotto, Conchiglioni mit Paznauner Schafl, Rostbraten vom Rind mit Sellerie-Risoni oder Eachtling mit Alm Weide Schwein auf die Wanderer.

Der Kulinarische Jakobsweg im Video


Paznauner Bergsommer

Während des Paznauner Bergsommers von 10. Juli bis Ende September 2016 können Gäste die fünf Genusshütten individuell besuchen. Weitere Informationen zur Buchung und den einzelnen Touren unter www.kulinarischerjakobsweg.paznaun-ischgl.com oder www.paznaun-ischgl.com 

wandern

Hier finden Sie die Rezepte zu den Hütten-Gerichten

Bobby Bräuer (Deutschland): Niederelbehütte in Kappl

Stephen Crane (Großbritannien): Jamtalhütte in Galtür

Tanja Grandits (Schweiz): Ascherhütte in See

Viki Geunes (Belgien): Heidelberger Hütte in Ischgl

Josef Steffner (Österreich): Friedrichshafener Hütte in Valzur

Weitere Impressionen 


huette

Die Terasse der Niederelbehütte


viki
Viki Geunes Gericht "Rostbraten vom Rind mit Sellerie-Risoni"


Witzigmann-Ischgl

Schirmherr Eckart Witzigmann auf der Heidelberger Hütte


Koeche-wandern

Sterneköche in Wanderschuhen


Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team