A.Wong – Entführung in das Reich der Mitte Derk Hoberg
Mit Andrew Wong in die „Verbotene Stadt“

A.Wong – Entführung in das Reich der Mitte

Brexit hin oder her, aus kulinarischer Sicht wird London immer eine Reise wert sein. Bester Beweis für das enorme Potential der Metropole ist Andrew Wong, der seine Gäste mit seinem 13-gängigen „Taste of China“-Menü mit auf eine Reise in das Heimatland seiner Eltern nimmt und dessen Vielfalt spektakulär unter Beweis stellt. So läuft der Besuch im Restaurant A.Wong.

In der kleinen Küche herrscht reges Treiben und es strömt ein ungemein appetitlicher Duft durch das Restaurant im Londoner Stadtteil Victoria. Für die Unmengen an Dampf – man möchte meinen, der berühmte Londoner Nebel stamme zum Teil auch aus Wongs Küche –, die in der großen Abzugsanlage unter der Decke verschwinden, ist ein gewaltiger Kessel mit kochendem Wasser in der Ecke verantwortlich, auf dem Dim Sums und andere leckere Spezialitäten der chinesischen Küche gedämpft werden. Davor leisten drei Woks Schwerstarbeit – genauer gesagt die Köche, die sie immer wieder aufs Neue befüllen und schwungvoll über der sengenden Hitze der riesigen Gasflammen hin und her wiegen.

Am Pass, also dort, wo die Speisen von der Küche an den Service übergeben werden, wacht ein hochkonzentrierter Andrew Wong (36) über alles, was seine zehn Köche hinter ihm garen. Im Wechsel schmeckt er ab, richtet an oder prüft die Innentemperatur jeder Teigtasche und schickt diese zur Not auf den Dämpfer zurück, sollte sie nicht korrekt sein. Wie in einem Uhrwerk greifen die einzelnen Rädchen ineinander und ständig reichen die vielen Hände einzelne Zutaten an, die hier von Wong zum Gesamtkunstwerk vollendet werden. Nicht nur am Chef´s Table an der Theke, der den direkten Blick auf Küche und Pass und hin und wieder auch ein kurzes Gespräch mit Wong erlaubt, sondern auch an den Tischen im übrigen Restaurant kommt so keinerlei Tristesse auf: Die Menüfolge ist minutiös durchgeplant und in sich äußerst stimmig.

andrew wong pass
Andrew Wong (li) am Pass

Taste of China – Das Menü

Genau so spektakulär wie das Treiben in der Küche und am Pass geht es folglich am Tisch und auf Wongs Tellern weiter. Von der schönen Optik – die nicht zu verspielt daherkommt, sondern tatsächlich so wirkt, als sei sie einzig und allein dazu da, den Appetit anzuregen – einmal abgesehen, sind die Geschichten und Gedanken, die hinter den einzelnen Gerichte stecken und vom Serviceteam jeweils geschildert werden, überaus interessant und unterstützen die optische und geschmackliche Entführung in das Reich der Mitte.

malen
Auch der Gast muss im A.Wong künstlerisch aktiv werden und den Wolfsbarsch selbst lackieren

13 Gänge voller Raffinesse, manche aus mehreren Komponenten bestehend, schickt Andrew Wong in seinem Tasting Menu zu den Gästen: Vom gegrillten Schweinebauch und einem Dim Sum Duo über kunstvoll mit Ingwer-Essig-Brühe gefüllte und gedämpfte Shanghai-Dumplings, Abalone Muscheln bis hin zu frittierten Nudeln, knuspriger Peking Ente und verschiedenen Hühnchen-Variationen, die allesamt eine eigene chinesische Spezialität repräsentieren. Die durchaus inetensiven Aromen der chinsesischen Küche werden authentisch eingesetzt, aber so fein von Wong und seinem Team austariert, dass man sich von Gang zu Gang mehr in diese Küche verliebt.

Und auch das Rahmenprogramm während des Menüs stimmt: Ein Video, das man am Tisch gezeigt bekommt, veranschaulicht  die Mühe, die hinter den gezogenen Nudeln steckt, Grüße aus China an eine liebe Person werden noch während des Essens auf eine Postkarte gebracht und für das Dessert oder den anschließenden Drink geht es schließlich noch in die „Verbotene Stadt“ hinunter, während es im Hintergrund in der Küche unentwegt dampft und zischt. Eine spannende Reise durch die vielseitige Küche Chinas – Andrew Wong beeindruckt seine Gäste dabei in jeder Beziehung.

dumplings
Shanghai Dumplings mit flüssiger Füllung

Weitere Informationen: awong.co.uk

Impressionen aus dem A.Wong

s andrew wong pass

a wong dim sum duo
Dim Sum Duo
 
s kueche andrew wong

daempfen
Geräucherte Ente im "Vogelnest"

abalone und gezogene nudeln
Gedämpfte Abalone Muschel und der "Pulled Noodle Cracker"

gezogene nudeln
Präsentation am Tisch: So werden chinesische Nudeln hergestellt

soy chicken
"Soy Chicken mit Ingwer-Öl und feinem Oscietra Kaviar

s dessert
Poached Merengue zum Dessert in  der "Verbotenen Stadt"

s andrew wong restaurant
 

Die Redaktion empfiehlt

Meistgelesen

Error: No articles to display

Obst- & Gemüsekalender

teaser-obst-gemuese-kalender

BMI-Rechner

teaser-bmi-rechner