Coca-Cola – Keine Werbung mehr an Kinder www.thinkstock.de
  • 10. Mai 2013
  • Tanja Maruschke

Coca-Cola – Keine Werbung mehr an Kinder

Coca-Cola unterstützt den Kampf gegen Übergewicht bei Kindern und will mit Werbung in Zukunft keine kleinen Kinder mehr ansprechen.

Der Getränkehersteller Coca-Cola gibt sich einer freiwilligen Werbe-Beschränkung hin und will damit einen Beitrag im Kampf gegen Übergewicht bei Kindern leisten. Zumindest nicht an Kinder unter 12 Jahren. Geplant ist offenbar auch, ein Warnhinweis auf dem Etikett anzubringen.

Coca Cola plant in einem 4-Punkte-Programm:

- Kalorienreduzierte Getränke in allen Märkten zu positionieren
- Auf jedem Getränk ein Etikett mit genauen Informationen über die Inhaltsstoffe und die Kalorienzahl anzubringen
- Sport- und Bewegungskampagnen in allen Vertriebsländern zu unterstützen
- Keine Werbung an Kinder unter 12 Jahren zu richten

Diese vier Versprechen richten sich an über 200 Länder, in denen Coca-Cola verkauft wird. Auslöser dafür war die Kritik, dass der Getränkehersteller zur Fettleibigkeit vieler Menschen in der westlichen Gesellschaft beitragen würde.

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team
 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2

Was isst Deutschland

was-isst-deutschland

Ob Fleisch, Fisch, vegetarisch oder vegan – Deutschland isst. Aber was? In diesem Special gibt’s Hintergründe und interessante Geschichten rund ums Thema Essen und Trinken in der Bundesrepublik.

Obst- & Gemüsekalender

teaser-obst-gemuese-kalender

BMI-Rechner

teaser-bmi-rechner

Newsletter Abonnieren

teaser-bmi-rechner