Schollenfilets mit gebratenem Grünkohl und Rapsöl-Senfmayonnaise UFOP
Rezept

Schollenfilets mit gebratenem Grünkohl und Rapsöl-Senfmayonnaise

Wer braucht da noch Superfood aus Übersee? Die Schollenfilets mit gebratenem Grünkohl und Rapsöl-Senfmayonnaise bringen doch alles mit, was der Körper so braucht! Das Rezept.

Zutaten (für 4 Portionen)

Fisch
4 Schollenfilets, à ca. 150-180 g
Salz
3 EL Mehl, Type 405
3 EL Rapsöl

Mayonnaise
1 Eigelb
1 EL Weißwein
1 TL Weißweinessig
1 TL Senf, scharf
1 EL Senf, grob
150 ml Rapsöl, kaltgepresst
1 Prise Salz

Grünkohl
150 g Grünkohl
3 EL Rapsöl
Salz

Zubereitung

Fisch: Schollenfilets mit Salz würzen und beiseite stellen. Später rechtzeitig den Fisch in Mehl wenden und abklopfen. 3 EL Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die Fischfilets hineinlegen und jeweils 2 bis 3 Min. auf beiden Seiten braten.

Mayonnaise: Eigelb mit Weißwein, Weißweinessig, Senf, grobem Senf und einer Prise Salz mit Hilfe eines Handrührgerätes verquirlen. 180 ml kaltgepresstes Rapsöl erst tröpfchenweise, dann in dünnem Strahl untermixen. Mit Salz würzen und kühl aufbewahren.

Grünkohl: Grünkohl gründlich waschen und in mundgerechte Stücke zupfen. 3 EL Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Kohl zugeben, salzen und 3 bis 4 Min. bei mittlerer Hitze zusammenfallen lassen, dabei durchschwenken und leicht anrösten.

Den Fisch mit dem Grünkohl und etwas Mayonnaise auf Tellern anrichten, übrige Mayonnaise dazu servieren. Dazu passen Pellkartoffeln, Kartoffelpüree, Salzkartoffeln oder Reis.

Guten Appetit!

TIPP

Für die Mayonnaise sollten alle Zutaten Zimmertemperatur haben.
Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team
worlds of food ist eine kulinarische Reise durch das Netz und liefert relevante Informationen zu gesundem Essen und Trinken sowie spannende Interviews mit Spitzenköchen und ihre besten Rezepte. Unter dem Motto „gemeinsam genießen“ bleiben hier keine kulinarischen Wünsche offen. Kochen & Rezepte, Diät & Abnehmen, Gesundes & Bio sowie Gastro & Gourmet sind die Rubriken des Online-Magazins. Ein weites Feld, vor dessen Hintergrund wir uns – ganz im Sinne unseres Zieles, ein informatives und unterhaltsames Ratgebermagazin zu sein – fragen: Was isst Deutschland?