Überbackene Nachos thinkstockphotos.com
Rezept

Überbackene Nachos

Passend zum Superbowl: Mit Käse überbackene Nachos. Wir verraten, was drauf muss und welchen Käse man für die Nachos verwendet. Ein toller Snack, nicht nur zum Endspiel der NFL.

Nicht nur menschliche Football-Fans schwören auf eine ordentliche Schüssel voller Nachos mit Dip. Auch Homer Simpson erfreute sich einst während eines Spiels der „Springfield Atoms“ an einem Nacho-Hut mit Dip auf der Hutkrempe. Noch besser kommt aber eine ganze Schüssel voller mit Käse überbackener Nachos.

Und nun zur zentralen Frage: Welchen Käse soll ich für die überbackenen Nachos verwenden? Wir empfehlen eine Mischung aus zwei verschiedenen Käsesorten, die beide intensiv im Geschmack sind und gut schmelzen. Unverzichtbar ist Cheddar Käse. Als zweite Käsesorte kann man zum Beispiel Gouda nehmen und zur Not geht auch Edamer. Natürlich sollte man den Käse reiben, bevor man ihn über die Nachos gibt. Was sonst noch alles auf die Nachos kommt, lesen Sie hier:

Zutaten (für 2-4 Personen, je nachdem, wie lange der Superbowl dauert)

2 Packungen Nachos oder Tortilla Chips (Tipp: am besten scharfe und milde Nachos gemischt)
400 g Käse – Cheddar und/oder Gouda
3 Tomaten
2 kleine Zwiebeln
3 Jalapeños
1 Glas schwarze oder grüne Oliven entkernt (noch besser: je ein halbes Glas von beiden Farben)
1 rote Paprika
200 g Hackfleisch
etwas Tomatenmark
Salz, Pfeffer
Pflanzenöl zum Braten

Guacamole (zum Rezept)
Sour Cream (125 g Creme fraiche und 125 g Sauerrahm mit Salz und Pfeffer verrühren. Nach Belieben kann man eine Knoblauchzehe hineinpressen, mit ein wenig Mayonnaise würzen oder etwas Zitronensaft und/oder frische Kräuter hinzugeben.)

Zubereitung

Für die überbackene Nacho-Platte zunächst die Nachos auf einer feuerfesten Platte verteilen.

Den Käse grob reiben und beiseite stellen. Die Jalapeños zunächst entkernen und anschließend in dünne Ringe schneiden. Die Tomaten vom grünen Stielansatz befreien und in kleine Würfel schneiden. Paprika waschen, Kerngehäuse entfernen und in feine Streifen schneiden. Die Oliven abtropfen lassen, gegebenenfalls entkernen und ebenfalls in dünne Ringe schneiden.

Auch die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in etwas Pflanzenöl anschwitzen. Hier nun das Hackfleisch hinzufügen und anbraten. Nach Belieben kannman das Hackfleisch nun noch mit etwas Tomatenmark anrösten und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Backofen derweil auf 220 Grad Celsius vorheizen.

Zum Überbacken alle Zutaten auf den Nachos verteilen. Zunächst das Hackfleisch, dann Jalapeños, Paprika, Oliven und Tomaten darüber geben.

Zum Schluss den geriebenen Käse gleichmäßig über den Nachos verteilen und alles im Backofen überbacken, bis der Käse schön zerlaufen ist.

Anschließend werden die überbackenen Nachos mit Guacamole oder auch Sour Cream serviert.

Guten Appetit und viel Spaß beim Superbowl!
Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team