Wie man eine versalzene Suppe rettet www.thinkstockphotos.de
Zu viel Salz in der Suppe

Wie man eine versalzene Suppe rettet

Ohne Salz schmeckt eine Suppe oft langweilig, doch zu viel Salz macht sie ungenießbar. Für den Fall, dass Ihnen mal der Salzstreuer ausrutscht: Hier erfahren Sie, wie eine versalzene Suppe doch noch gerettet werden kann.

Eine versalzene Suppe ist ärgerlich, doch kein Grund sie gleich wegzuschütten. Denn mit einem einfachen Trick kann die Suppe wieder neutralisiert werden.

Schälen Sie dazu einfach eine rohe Kartoffel und reiben Sie diese in die Suppe. Das Ganze danach nochmal kurz aufkochen lassen und voilá: die Suppe schmeckt wieder.
Die Kartoffel zieht nämlich das Salz aus der Suppe und macht sie dadurch wieder genießbar.

Alternativ können Sie die Kartoffel auch im Ganzen in die Suppe geben und später wieder entfernen, empfehlenswert vor allem bei einer klaren Suppe.

So kann Ihnen niemand mehr die Suppe versalzen!

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team
worlds of food ist eine kulinarische Reise durch das Netz und liefert relevante Informationen zu gesundem Essen und Trinken sowie spannende Interviews mit Spitzenköchen und ihre besten Rezepte. Unter dem Motto „gemeinsam genießen“ bleiben hier keine kulinarischen Wünsche offen. Kochen & Rezepte, Diät & Abnehmen, Gesundes & Bio sowie Gastro & Gourmet sind die Rubriken des Online-Magazins. Ein weites Feld, vor dessen Hintergrund wir uns – ganz im Sinne unseres Zieles, ein informatives und unterhaltsames Ratgebermagazin zu sein – fragen: Was isst Deutschland?