Macht Milch dick thinkstockphotos.de
Essen und Trinken

Macht Milch dick

Getränke können dick machen. Schließlich sind vor allem im Saft und in Limonade viele Kalorien enthalten. Aber wie ist das mit Milch, schließlich trinken viele Menschen sehr gerne Milch. Daher fragen sich viele: Wie viel Milch kann ich am Tag trinken.

100ml Milch mit einem Fettanteil von 1,5 Prozent enthalten rund 47kcal. Damit sind zwar deutlich weniger Kalorien drin als in Vollmilch (100ml haben ca. 70kcal), die Menge summiert sich aber. 1 Liter hat so schon 470kcal und 2l Magermilch enthalten rund 940kcal. Das ist schon fast die Hälfte des empfohlenen Grundumsatzes für einen erwachsenen Mann. Ob Milch dick macht, hängt dann eben davon ab, was man sonst über den Tag verteilt zu sich nimmt.

Fett in der Milch

Der Kaloriengehalt ist aber auch nur eine Seite, wenn man viel Milch trinkt. Man sollte nicht vergessen, dass die 1,5 Prozent den Anteil an tierischem Fett bezeichnen. Anders ausgedrückt trinkt man mit einem Liter Milch schon 15g tierisches Fett. Bei zwei Litern sind es logischerweise bereits 30 Gramm. Das ist auf Dauer deutlich mehr als die empfohlene Tagesdosis an tierischem Fett. Über einen längeren Zeitraum kann ein deutlich erhöhter Fettkonsum auch krank machen.

Wie viel Milch kann man trinken

Grundsätzlich sollte man sich keine Sorgen machen, dass man zunimmt wenn man viel Milch trinkt. Sofern man sich ansonsten gesund ernährt und eben darauf achtet, dass auch in der Milch Kalorien enthalten sind. Trinkt man hin und wieder 1-2 Liter fettarme Milch am Tag, ist das auch kein Problem. Die enthaltenen Proteine und Mineralstoffe sind auch gesund. Über einen längeren Zeitraum sollte man aber vorsichtig sein und zu zwei Litern Milch oder mehr am Tag können wir nicht raten.

Der Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Dipl. Ökotrophologin Anne Stohl.
Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team