Köche à la Carte - Edip Sigl Das Achental; Helge Kircberger; Lukas Kirchgasser -- Spitzenkoch Edip Sigl im Restaurant ES:ENZ
Der Spitzenkoch aus dem ES:SENZ im Kurzinterview

Köche à la Carte - Edip Sigl

Lernen Sie die Spitzenköche mit worlds of food besser kennen – heute: Edip Sigl. Der 1985 geborene Koch lernte und wirkte in zahlreichen Sternerestaurants und gibt seinen Gästen seit 2021 im Restaurant ES:SENZ ein klares Versprechen: „Wir konzentrieren uns bei jedem Gericht auf das Wesentliche, auf die Essenz“, so Sigl, der in seiner vorigen Station im Münchner Restaurant Les Deux zwei Michelin-Sterne erkochte. Im Interview spricht er über seinen Beruf, Lieblingsgerichte und die schlimmste Aufgabe in seiner Lehrzeit.

1. Warum sind Sie Koch geworden?

Ich wollte einen handwerklichen Beruf ausüben, das war mir wichtig. Ich hatte an Schreiner oder Koch gedacht, wo man ein Ergebnis seiner Arbeit sieht. Meine Entscheidung ist für den Beruf Koch gefallen, weil ich dachte, dass ich damit im Alltag viel mehr anfangen kann. Essen muss schließlich jeder.

edip sigl restaurant essenz

2. Was war die schlimmste Aufgabe in Ihrer Lehrzeit?

Ich glaube dazu gehörte definitiv Erbsen puhlen. Kistenweise Erbsenschoten pulen und jede einzelne Erbse aus ihrer Silberhaut zu holen.

3. Ihr größtes Talent ist…

Kochen… ; )

4. Das größte Privileg ihrer Tätigkeit als Koch?

Das größte Privileg ist, mit unglaublich tollen Produkten zu arbeiten und daraus etwas Neues zu kreieren.

edip sigl essenz

5. Welches ist Ihr Lieblingsgericht und welches Produkt oder Gericht würden Sie nie essen?

Das können viele Gerichte sein, ich habe nicht dieses eine Lieblingsessen. Für mich kann es heute eine Suppe, morgen Sushi oder eine Pasta sein. Mich macht Essen glücklich, wenn gute Zutaten mit Können und Liebe zubereitet sind - und mit Familie und Freunden gegessen wird.

Ich würde fast alles probieren, aber was ich wirklich nicht gerne esse und mir auch nicht bestellen würde, sind Innereien.

6. Welches ist kulinarisch gesehen Ihr Lieblingsland?

Auf meiner Weltreise habe ich gesehen, dass wirklich jedes Land seinen eigenen Reiz hat. Aber natürlich ist die französische, italienische und auch asiatische Küche sehr präsent.

7. Haben Sie kochende Vorbilder?

Es gibt für mich nicht dieses eine Vorbild, ich bewundere viele Köche, und das Schöne dabei ist, dass es so eine Vielfalt an Köchen und Stilrichtungen gibt und erst die verschiedenen Charaktere alles so besonders machen.

essenz restaurant

8. Bleibt Ihnen Zeit für Hobbys?

Zeit ist tatsächlich knapp, daher verbringe ich diese am liebsten mit meiner Familie. Meine Frau und ich haben uns hier im Chiemgau ein wunderschönes Zuhause geschaffen, wir haben zwei Töchter und die wollen erst einmal beschäftigt werden. Aber genau das ist die Zeit, in der ich am besten und am liebsten abschalten kann.

9. Sie sind zu Hause und haben Hunger. Was kochen Sie?

Pasta in allen Varianten!

Weitere Infos zu Edip Sigl: www.das-achental.com
 

Die Redaktion empfiehlt

Meistgelesen

Error: No articles to display

Obst- & Gemüsekalender

teaser-obst-gemuese-kalender

BMI-Rechner

teaser-bmi-rechner