Köche à la Carte: Alessandro Martellini Hotel Tyrol
Der Küchenchef des Hotel Tyrol in Wolkenstein im Interview

Köche à la Carte: Alessandro Martellini

Lernen Sie mit worlds of food die Spitzenköche besser kennen – heute: Alessandro Martellini. Der Italiener begann seine Fine Dining-Karriere in den Küche der renommierten Häuser Hotel Pellicano und dem Grand Hotel Villa Feltrinelli. Bei weiteren Stationen in Sternerestaurants, unter anderem bei den Chefs Antonio Guida (2** Michelin), Stefano Baiocco (2** Michelin) und Enrico Crippa (3*** Michelin), sammelte er umfangreiche Erfahrungen, die er nun in den Restaurants des Hotels Tyrol in Wolkenstein im Grödnertal als Küchenchef umsetzt. Dort, allen voran im Fine Dining Restaurant SUINSOM, präsentiert er sein ganz persönliches Gastronomiekonzept, das sich durch eine Neuauflage der ladinischen Gerichte und Traditionen auf höchstem Niveau auszeichnet.

1. Herr Martellini, was war die schwierigste oder lästigste Aufgabe während Ihrer Lehrzeit?

Eigentlich empfand ich keine Aufgabe als schwierig oder lästig. Ich liebe das Kochen und alles, was dazu gehört.

hotel tyrol wolkenstein

2. Was ist Ihre größte kulinarische Verlockung?

Einem guten Teller Pasta mit Garnelen oder Langustinen kann ich nicht widerstehen.

3. Sie sind zu Hause und haben Hunger. Was kochen Sie?

Dann mache ich Spaghetti mit einer Tomatensoße aus meinem eigenen Gemüsegarten.

4. Gibt es ein Lebensmittel, das Sie überhaupt nicht mögen?

Leider vertrage ich keinen Kaffee – egal ob als Getränk oder in einem Dessert beispielsweise.

5. Haben Sie in der Küche schon einmal aus Versehen etwas in die Luft gejagt?

Ja, natürlich, aber das ist lange her. Während meiner Ausbildung habe ich versucht, ein Ei in der Mikrowelle zu kochen...

6. Was ist die größte Herausforderung in der Küche?

Die größte Herausforderung ist die Führung des Teams. Die Mannschaft zu motivieren und das tägliche Unterrichten.

martellini

7. Haben Sie noch Zeit für Hobbys?

Ja, natürlich, aber nur wenn ich im Urlaub bin!

8. Haben Sie Vorbilder?

Gualtiero Marchesi. Seit ich ein Kind war, bewundere ich alle großen Köche, die aus seiner Lehre kamen.

9. Welche historische Persönlichkeit würden Sie gerne einmal bekochen?

Leonardo da Vinci, weil ich überzeugt bin, dass er – auch was die italienische Küche zu seiner Zeit betrifft – ein revolutionärer Erfinder gewesen wäre.

10. Was ist für Sie das größte Privileg Ihres Berufs?

Essen für Gäste zuzubereiten und sie damit glücklich zu machen. Das ist vielleicht die am meisten unterschätzte Tätigkeit, aber womöglich das wichtigste im Leben. Leider ist das nicht für jeden so selbstverständlich.

Weitere Infos: www.tyrolhotel.it

Hintergrund: Das Hotel Tyrol in Wolkenstein

Seit seiner Eröffnung 1966 steht das Vier-Sterne-Superior-Hotel für außergewöhnliche ladinische Gastfreundschaft. Das von Bibiana Dirler und ihrem Mann Maurizio Micheli familiengeführte Hotel in Wolkenstein legt großen Wert auf Tradition, Service, Professionalität und Authentizität.

hotel tyrol winter

Sehr einladend und gemütlich gestaltet, bildet der Lobby-Bereich seit 55 Jahren das Herzstück des Hotels. Die offene Lounge mit traditionellen Samtsofas und -sesseln lädt zum Verweilen ein und die Bar lockt mit einer großen Wein- und Grappa-Auswahl sowie Kräutertees aus der Region. Das Familienwappen, die alte Holzbank mit fein bestickten Kissen und der rustikale Empfangsthresen erinnern an die traditionsreiche Vergangenheit des Grödnertals, welches über die Grenzen hinaus für seine Holzschnitzereien und sakralen Figuren bekannt ist.

hotel tyrol val gardena

tyrol

Die Eröffnung des Gourmetrestaurants SUINSOM im Dezember 2017 untermauert einmal mehr den starken kulinarischen Schwerpunkt des Hotels. Das Restaurant verfügt über zwei Südtiroler Stuben, die aus alten Bauernhöfen stammen und originalgetreu nachgebaut wurden. Suinsom bedeutet im Ladinischen „oben“: Der Gipfel ist der höchste Punkt, der Meilenstein einer Wanderung, die oft von Schwierigkeiten gezeichnet ist, deren Erreichen sich aber trotz aller Anstrengungen lohnt. Es ist aber auch der Punkt, von dem man die schönste Aussicht genießt. Im Suinsom genießt der Gast abends, von Mittwoch bis Sonntag, italienisch geprägte Küche mit lokalen Produkten und Rezepten.

hotel tyrol suinsom

Küchenchef Alessandro Martellini stammt aus der Toskana und hatte schon von klein auf eine Vorliebe für das Kochen: Inspiriert von seiner ‚mamma‘, mit der er viel Zeit in der Familienküche verbrachte, liebte er es schon als Kind, seine Nachmittage in der nahen gelegenen Trattoria zu verweilen. Sein Lieblingsplatz war die Küche, wo er die Düfte, die diesen magischen Ort füllten, aufsog. Heute verbindet er in seiner Küche beispielsweise frischen Fisch aus seiner Region mit lokalen Südtiroler Produkten.

Die Liebe zur Kulinarik prägte auch den Weinkeller des Hotel Tyrol, der mit hochwertigen Weinen ausgestattet ist. Südtirol und Italien bilden hier den Schwerpunkt. Sommelier Marika Rossi, die aus Verona stammt und zuvor international Erfahrungen, unter anderem in London sammelte hat die Weinauswahl in den letzten Jahren stark mitgeprägt: „Ich habe eine große Leidenschaft für biologische und biodynamische Produzenten entwickelt sowie für ältere Jahrgänge und weniger bekannte Rebsorten. Unser Weinkeller weist eine feine Sammlung aus weniger geläufigen Weinen und Regionen auf.“

allessandro martellini Marika Rossi

Allessandro Martellini und Marika Rossi

hotel tyrol weinkeller

Das Hotel Tyrol liegt direkt im Herzen der Dolomiten, am Rande des Naturparks Puez-Geisler. Die einzigartige Lage weist schönste Wanderwege und eine unmittelbare Nähe zu den Skiliften auf. Der Blick auf den Langkofel und den Sellastock gilt als einer der schönsten der Welt. Im Sommer werden zahlreiche Outdoor-Aktivitäten wie Mountainbiken, Wandern, Bergsteigen, Nordic Walking (das Hotel organisiert Wanderungen mit einem zertifizierten Bergführer), Klettern, Drachenfliegen und Gleitschirmfliegen angeboten.

tyrol hotel wolkenstein

Egal ob Sommer oder Winter - das Grödnertal ist immer eine Reise wert

wolkenstein

Gröden ist vor allem im Winter ein beliebtes Reiseziel. Highlight des Hotel Tyrol ist die Nähe zum Skilift: In weniger als einer Minute ist man auf der Piste. Dank der Verbindung zum Dolomiti Superski - dem größten Skikarussell der Welt - und der nahe gelegenen Seiser Alm ist Gröden Val Gardena ein Eldorado für Wintersportler.
 

Die Redaktion empfiehlt

Meistgelesen

Error: No articles to display

Obst- & Gemüsekalender

teaser-obst-gemuese-kalender

BMI-Rechner

teaser-bmi-rechner