HEADER Kulinarisches Fest

kulinarisches fest
Männer oder Frauen– Wer schlemmt mehr an Weihnachten? www.istockphoto.com/sylvanworks

Männer oder Frauen– Wer schlemmt mehr an Weihnachten?

Wie wichtig ist den Deutschen das Essen an Weihnachten? Eine Umfrage bringt Klarheit in die weihnachtlichen Essgewohnheiten deutscher Männer und Frauen. Wer nascht mehr an Weihnachten?

Eine repräsentative Umfrage im Auftrag der “Apotheken Umschau” ergab, dass an Weihnachten für viele das Essen die Hauptrolle spielt. So gab fast die Hälfte der männlichen Befragten (42,6 %) dabei an, sie wünschten sich für die Festtage am meisten gutes Essen und Trinken. Jeder Zwölfte (8,1 %) gibt zu, sich schon auf viel Weihnachtsgebäck und Süßigkeiten zu freuen.

Für Frauen spielt der kulinarische Aspekt an den Feiertagen im Vergleich dazu eine weniger bedeutende Rolle. Nur jeder Vierten (23,5 %) ist an Weihnachten gutes Essen und Trinken besonders wichtig. Das Naschen gehört lediglich für jede 27. weibliche Befragte zu einem perfekten Weihnachtsfest (3,7 %).

Bei einem sind sich Männer und Frauen aber einig: 85,3% der Befragten meinen: “An den Feiertagen wird immer zu viel gegessen”.

Die weiteren Ergebnisse der Umfrage

Ein Klischee besagt, dass an Weihnachten Familienstreit vorprogrammiert ist. Gut drei Viertel der Befragten (77,6%) sagen dazu aber, dass etwaige Unstimmigkeiten an den Festtagen dann auch wieder schnell bereinigt werden. Knapp ebenso viele (73,8%) lieben an Weihnachten vor allem die wiederkehrenden Bräuche und Gewohnheiten. Und knapp zwei Drittel der Bundesbürger (63,2%) freuen sich, einfach ein paar Tage Zeit zu haben und es ruhig angehen lassen zu können. Mehr als jeder zweite Bundesbürger (52,7%) sagt daher auch, er freue sich auf Weihnachten schon lange im Voraus.

Quelle: Apotheken Umschau

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team