Beurre Blanc – Weiße Buttersauce thinkstockphotos.de
Butter bei die Fische

Beurre Blanc – Weiße Buttersauce

Beurre Blanc, auf Deutsch „weiße Butter“, ist eine Buttersauce der klassischen französischen Küche. Sie  passt hervorragend zu Gemüse- und Fischgerichten. Darüber hinaus bildet sie die Grundlage für die verschiedensten Saucenvariationen. So wird die Beurre Blanc zubereitet.

Zutaten

2 große Schalotten
200 g kalte Butterflocken
200 ml Weißwein
100 g Crème Fraiche
1 Loorbeerblatt
Frisch gemahlener weißer Pfeffer
(Meer)Salz

Zum Verfeinern der Beurre Blanc (kein Muss)
1 Vanilleschote
Zitronensaft
Knoblauch
2 EL Weißweinessig

Zubereitung der Beurre Blanc

Schalotten fein würfeln und zusammen mit dem Weißwein und dem Lorbeerblatt aufkochen. Stark reduzieren lassen.

Danach abseihen, sodass nur der Weinsud übrig bleibt. Diesen mit der Crème Fraiche verrühren.

Bei mittlerer Hitze die kalten Butterflöckchen nach und nach einrühren. Auf diese  Weise entsteht eine cremige Sauce. Nicht mehr kochen lassen.

Abschließend mit Pfeffer und Salz abschmecken – fertig ist die Beurre Blanc!

Auf dieser Grundlage lassen sich alle Schaumsaucen und die verschiedensten Ableitungen herstellen. Bei  Fischgerichten eignet sich die Verfeinerung der Beurre Blanc mit Zitronensaft und eventuall auch Knoblauch. Für eine etwas saure Note können ebenfalls 2 EL Weißweinessig zugefügt werden. Auch die Zugabe einer Vanilleschote ist möglich. Erlaubt ist, was schmeckt. Probieren Sie also einfach verschiedene Variationen der Beurre Blanc aus.

Guten Appetit!

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team