Rezept der Woche - Walnusseis istockphoto.com/ANDREASBELIAS und Deutscher Ruderverband
Essen und Trinken

Rezept der Woche - Walnusseis

„In Eis könnte ich mich reinsetzen. Weil gekauftes Eis aber immer so viel Zucker enthält, mache ich mir gerne mal eine Portion Eis selber. Besonders gerne esse ich Walnuss-Eis“, sagt die vierfache Ruder-Olympiasiegerin Kathrin Boron.

Übrigens: Walnüsse sind reich an Omega-3-Fettsäuren und damit gut fürs Herz. Das haben mittlerweile einige wissenschaftlichen Studien bestätigt. Täglich eine Handvoll Walnüsse senkt nachweislich das Risiko von Herzerkrankungen.

 

Zutaten für große 4 Portionen:
300ml Vollmilch
2 Eier
1 Päckchen Vanillinzucker
200ml Cremefine zum Schlagen (19 Prozent Fett)
100ml Ahornsirup
20gr Eiweißpulver mit Vanillegeschmack
50gr Walnüsse

Zubereitung:
Milch mit Eigelb und Vanillinzucker in einem Topf unter Rühren kurz zum Kochen bringen. Von der Herdplatte nehmen und abkühlen lassen. Wichtig: erst nach dem Erkalten Eiweißpulver und Ahornsirup dazu geben und mit einem Schneebesen schaumig rühren. Die Sahne schlagen und ebenfalls unter die Eismasse heben. Die fertige Eismasse kommt dann für 1-2 Stunden in den Kühlschrank. Anschließend das Ganze in eine Eismaschine geben und gehackte Walnüsse mit einrühren.

Eine große Portion enthält zirka:
kJ/kcal: 1454/327
EW: 12gr
F: 20,5gr
KH: 25gr

 

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team