newfoodcity.de – Kulinarischer Reiseführer im Netz Derk Hoberg -- Derk Hoberg und der österreichische Spitzenkoch Markus Glocker (beide Mitte) im "Bâtard"
New York City: „Die Stadt, die immer isst“

newfoodcity.de – Kulinarischer Reiseführer im Netz

„Seinen ersten Tag in New York City vergisst man einfach nicht“, weiß Derk Hoberg. Weil der Journalist auch die folgenden nicht vergessen wollte und ein Faible für gutes Essen hat, gründete er den kulinarischen New York-Reiseführer newfoodcity.de.

„In den ersten Tagen sind wir jeweils über 25 Kilometer durch New York gelaufen“, erinnert sich Derk Hoberg, Gründer von newfoodcity.de, an seine ersten Momente in der Ostküsten-Metropole. „Zunächst sind wir vom East- bis ins West Village gelaufen, weiter über die High Line bis in die Hudson Yards. Oder von Greenwich Village durch Soho bis in den Financial District an der Südspitze Manhattans. Von dort ging es per Metro rüber nach Brooklyn und über die Brooklyn Bridge wieder zurück.“ Überall auf diesen Wegen traf er auf gutes Essen. Gehobene Restaurants, gute Pizzerien, einfache Delis, kleine Straßenimbisse, Food Trucks oder Hot Dog-Wägen – eine Vielfalt, die den Chefredakteur der Mairdumont-Netletix GmbH in München vom ersten Moment an beeindruckte.

Gourmetküche und Street Food - die Mischung macht´s

Schnell war klar, dass er trotz der ermüdenden Fußmärsche möglichst schnell wieder hier her zurückkehren wollte und rasch war die Idee geboren, das angenehme mit dem Nützlichen – im Klartext die Reise-Leidenschaft mit dem Beruf – zu verbinden. Seit 2016 nimmt Derk Hoberg seine Leser von www.newfoodcity.de nun mit auf eine kulinarische Reise durch die Stadt die niemals schläft – schließlich braucht man für ausgiebige Entdeckungstouren im sehenswerten New York auch die richtige Grundlage, um die nötige Energie zu haben. Reich und vor allem appetitlich bebildert stellt Hoberg seither die besten Restaurants New York Citys vor, spricht mit visionären Küchenchefs wie Daniel Humm oder Dan Barber über die spannenden Hintergründe ihres Erfolges und stellt deren beste Gourmet-Rezepte vor.

humm hoberg
Daniel Humm (li.) und Derk Hoberg

Natürlich dürfen daneben aber auch echte Rezept-Klassiker von New Yorker Originalen wie Pastrami Sandwich (unten im Bild), Ceasar Salad, Mac´n´Cheese oder Burger nicht fehlen, die manchmal auch in heruntergekommenen, immer aber den New Yorker Charme versprühenden Läden, serviert werden. „Keine andere Stadt hat solch eine kulinarische Energie zu bieten, wie New York. Nicht nur, dass sie niemals schläft, sie isst auch rund um die Uhr“, sagt Hoberg dazu und weiter: „Einwanderer aus aller Welt haben für eine unerreichte kulinarische Vielfalt gesorgt, die man in jeder Facette genießen sollte.“ Deshalb skizziert Hoberg auch originelles Street Food und die neuesten Trends vom Big Apple, die, wie im Falle der Rainbow Bagels teils skurrile Züge annehmen können und oft genug für lange Schlangen vor Restaurants und Imbissen sorgen.

pastrami

rezepte newfoodcity

"Fast jeder liebt New York und hat etwas dazu zu sagen"

„Schnell habe ich gemerkt, wie sehr das Thema New York auch andere fasziniert. Entweder man war schon da oder man will unbedingt und baldmöglichst dorthin. Und gerade in Verbindung mit kulinarischen Themen hat beinahe jeder etwas zu New York zu sagen.“, sagt Hoberg. So nutzt der Journalist seine guten Kontakte in die Kochszene im deutschen aber auch im internationalen Umfeld und fragt renommierte Küchenchefs gerne nach ihren persönlichen Restaurant-Tipps für New York City. So outen sich namhafte Köche wie Eckart Witzigmann, Tim Raue, René Redzepi oder Joan Roca in ausführlichen Interviews auf newfoodcity.de als waschechte New York-Fans, die die richtigen Tipps für jeden Leser auf Lager haben.

Natürlich kristallisieren sich dabei ein paar Adressen heraus, die immer wieder genannt werden. Neben dem derzeit führenden Restaurant der sogenannten San Pellegrino-Liste, dem Eleven Madison Park, fallen immer wieder die Namen der führenden Gastronomen Jean-Georges Vongerichten, Danny Meyer, Daniel Boulud oder Thomas Keller und ihrer jeweiligen Restaurants. „Das schöne ist aber, dass New York sich ständig neu erfindet und trotz – oder gerade wegen – der großen Konkurrenz stets neue Restaurants eröffnet werden, die mit neuen Konzepten punkten!“, sagt New York-Experte Derk Hoberg.

restaurant vandal

Abschließend hat er mit dem Vandal (im Bild), das Street Art, Party und gutes Essen miteinander verbindet, dem Bâtard, in dem der Österreicher Markus Glocker die Küche führt, und dem Le Coucou (Chef Daniel Rose) auch noch drei ganz persönliche Restaurant-Tipps für New York-Fans auf Lager, die in genau diese Kategorie der relativ jungen Restaurants fallen. „Der Rest ist umherlaufen und so viel wie möglich probieren – so lernt man die Küchen New York Citys am besten kennen.“
Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team
worlds of food ist eine kulinarische Reise durch das Netz und liefert relevante Informationen zu gesundem Essen und Trinken sowie spannende Interviews mit Spitzenköchen und ihre besten Rezepte. Unter dem Motto „gemeinsam genießen“ bleiben hier keine kulinarischen Wünsche offen. Kochen & Rezepte, Diät & Abnehmen, Gesundes & Bio sowie Gastro & Gourmet sind die Rubriken des Online-Magazins. Ein weites Feld, vor dessen Hintergrund wir uns – ganz im Sinne unseres Zieles, ein informatives und unterhaltsames Ratgebermagazin zu sein – fragen: Was isst Deutschland?