Anzeige
Die eat&STYLE 2011 in München eat&style.de

Die eat&STYLE 2011 in München

Neue Location, neue Partner, neue Themenwelten – Deutschlands größte Genussreihe eat&STYLE 2011 mit randvollem Programm in München. worlds of food ist offizieller Medienpartner der Messe eat&STYLE.

Wer die eat&STYLE in den vergangenen Jahren besucht hat, weiß, dass die Eventreihe aus dem Hause Gruner + Jahr für jede Menge Food-Entertainment, Gourmet-Prominenz und Trends zum Thema Gastlichkeit und Kulinarik steht. Vom 11.-13. November 2011 gastiert die eat&STYLE zum vierten Mal in der bayerischen Hauptstadt, erstmals in der Zenith-Kulturhalle – eine Location, die dem Style-Anspruch der Veranstaltung gerecht wird. Unter den zahlreichen Neuerungen ist dieses Jahr unter anderem der Homestyle-Bereich, in dem sich alles um Dekoration, Blumenschmuck und Accessoires dreht. Erstmals findet die eat&STYLE München parallel zur benachbarten Weinmesse FORUM VINI statt. Weinliebhaber können sich jetzt schon auf ein optional buchbares Kombiticket freuen, dass zum Besuch beider Veranstaltungen berechtigt.

 Seit ihrer Geburtsstunde in 2006 kommt kein Genießer oder Style-Fan an der eat&STYLE vorbei. Da liegt es auf der Hand, dass der Veranstalter G+J Foodshow GmbH in Zusammenarbeit mit den Gruner + Jahr Zeitschriften essen & trinken und essen & trinken Für jeden Tag den Besuchern auch dieses Jahr eine bunte Mischung mit vielen Neuheiten präsentiert: Erstmals gibt es mit der Homestyle ein eigenes Areal, in dem Stylisten und Floristen auf einer Aktionsbühne Tipps und aktuelle Trends zum Thema Dekoration verraten. Anregungen und Ideen können sich Besucher auch bei den zahlreichen Ausstellern aus den Bereichen Wohnen, Ästhetik, Floristik, Dekoration und Accessoires holen, die ihre Produkte vorstellen. Natürlich kommt auch der kulinarische Aspekt nicht zu kurz: Das Genussmagazin essen & trinken bietet in einer eigenen Kochschule professionelle Kurse bei Spitzenkoch Achim Elmer an, während in der internationalen Show-Küche Spezialitäten verschiedenster Länder die Besucher auf eine kulinarische Weltreise einladen. Um der wichtigsten Food- und Style-Veranstaltung Deutschlands den optimalen Rahmen zu geben, zieht die eat&STYLE dieses Jahr in die ZenithKulturhalle um. Eine angemessene Location für eine Veranstaltung, die das Wort „STYLE“ im Namen trägt, denn die loftähnliche Halle mit ihren hohen Decken, Ziegelsteinwänden, Eisenträgern und indirekter Beleuchtung erinnert an den Industriecharme vergangener Zeiten und liegt damit voll im Trend.

Weinliebhaber dürfte insbesondere die Nähe zur internationalen Weinmesse FORUM VINI freuen, die zeitgleich nur wenige Meter entfernt im M,O,C, Veranstaltungscenter stattfindet und den Besuchern über ein gemeinsames Kombiticket eine weitere umfangreiche Genusswelt rund um das Thema Wein bietet. Die größte Weinmesse Süddeutschlands präsentiert edle Tropfen aus aller Welt, Schaumweine, Brände, Zubehör und Kellertechnik sowie eine große Sonderverkostung mit MUNDUSvini und ein spannendes Rahmenprogramm. Sowohl die Zenith-Halle als auch FORUM VINI sind bequem mit der Linie U6 Richtung Garching-Forschungszentrum / Station Kieferngarten erreichbar. Bus- Shuttles bringen die Besucher von dort aus alle zehn Minuten direkt zu den Veranstaltungen, sodass ein unkomplizierter Besuch ohne lästige Parkplatzsuche gewährleistet ist.

Unverändert bleibt selbstverständlich das bewährte Konzept der eat&STYLE: Wie in den vergangenen Jahren präsentieren sowohl große, bekannte Marken als auch feine kleine Aussteller ihre hochwertigen Produkte. In interaktiven Kochshows mit Star- und Sterneköchen aus ganz Deutschland können Besucher den Profis auf die Finger schauen und lernen, wie beispielsweise das Rinderfilet besonders zart oder der Kaiserschmarrn schön fluffig wird.

Im Jahr 2011 findet die eat&STYLE vom 28. bis 30. Oktober im Rahmen der Consumenta in Nürnberg, vom 4. bis 6. November in Köln, vom 11. bis 13. November in München sowie vom 18. bis 20. November im Rahmen des Stuttgarter MesseHerbst statt.

Quelle: Gourmet Connection GmbH

Weitere Informationen gibt's hier

 

 

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team