Großes Gewächs – Das steckt hinter der Klassifikation des VDP VDP
Verband der Prädikatsweingüter

Großes Gewächs – Das steckt hinter der Klassifikation des VDP

Seit 2012 gibt der Verband Deutscher Prädikatsweingüter jährlich die VDP: GROSSEN GEWÄCHSE und alle weiteren Klassifikationen bekannt. Dies erfolgt nach einer vierstufigen Pyramide, die die Qualität der Weine nach ihrer Herkunft definiert. Wir erklären, was es mit den Lagen und den großen Gewächsen auf sich hat.

VDP.GUTSWEIN, VDP.ORTSWEIN, VDP.ERSTE LAGE und VDP.GROSSE LAGE – das sind die vier Einstufungen, die der VDP vornimmt. Glücklich können sich all jene schätzen, die Weine in den oberen Kategorien produzieren. Im Umkehrschluss bedeutet dies aber nicht, dass Weine aus den unteren beiden Kategorien schlechter Qualität sind.

Der Weinberg an sich ist dabei die tragende Säule der Klassifikation und das Gütemerkmal für Spitzenweine. Lagenbezeichnungen sind für prachtvolle Weine mit ausgeprägtem Bodencharakter reserviert, heißt es beim VDP. Ziel der VDP. KLASSIFIKATION ist es, die Wertigkeit der besten Weinberglagen Deutschlands als Bestandteil einer einzigartigen Kulturlandschaft zu bekräftigen. Immerhin handelt es sich um Weinlagen, in denen Weine gedeihen, die inzwischen zu den besten der Welt zählen.

VDP.GUTSWEIN

VDP.GUTSWEINE sind der Einstieg in die herkunftsgeprägte Qualitätshierarchie der Prädikatsweingüter. Sie sind gewissermaßen die Visitenkarte eines Winzers. Die Weine stammen aus gutseigenen Weinbergen und entsprechen den strengen VDP.Kriterien.

VDP.ORTSWEIN

VDP.ORTSWEINE entstammen den besten Weinbergen innerhalb eines Ortes. Sie sind Botschafter des jeweiligen Terroirs. Gebietstypische Rebsorten und geringe Ernteerträge sind Voraussetzungen für diese Weine. Die VDP.ORTSWEINE sind das Bindeglied zwischen den VDP.GUTSWEINEN und den Weinen aus Spitzenlagen.

VDP.ERSTE LAGE

VDP.ERSTE LAGE kennzeichnet erstklassige Lagen mit eigenständigem Profil, in denen optimale Wachstumsbedingungen herrschen. Diese Weinberge sind mit ideal passenden Rebsorten bepflanzt. Die Erntemengen sind dort zugunsten der Qualität stark eingeschränkt. Die Historie belegt, dass in VDP.ERSTEN LAGEN Weine von außergewöhnlicher Güte entstehen.

VDP.GROSSE LAGE

VDP.GROSSE LAGE zeichnet die allerbesten deutschen Weinberge aus, welche parzellengenau abgegrenzt sind. Hier reifen einzigartige Weine, die ein großes Reifepotenzial aufweisen. Nur die allerbesten und zum jeweiligen Weinberg passenden Rebsorten genießen das Privileg, dort große Weine hervorzubringen. Strengste Erzeugungskriterien garantieren die Spitze der VDP.Klassifikationspyramide.

Wine.Meats.Düsseldorf – GROSSE GEWÄCHSE verkosten

Weitere Informationen und alle aktuellen GROSSEN GEWÄCHSE finden Sie auf dieser Seite des VDP. Im Rahmen der Messe Prowein in Düsseldorf kann man am 14. März 2016 Weine von zahlreichen Prädikatsweingütern – darunter auch viele GROSSE LAGEN – verkosten. Begleitet wird die Verkostung in Stefan Marquards Restaurant Hase & Igel zudem von Fleischspezialitäten von Otto Gourmet. Tickets für diese und ähnliche Veranstaltungen gibt es unter www.otto-gourmet.de

Hintergrund: VDP

Der Verband Deutscher Prädikatsweingüter e.V. (VDP) ist die älteste nationale Vereinigung von Spitzenweingütern in der Welt. 1910 schlossen sich vier Regionalvereine zum Verband Deutscher Naturweinversteigerer (VDNV) zusammen. Heute, mehr als hundert Jahre danach, vereint der VDP 200 Spitzenweingüter aus allen deutschen Weinanbaugebieten. Die VDP. Prädikatsweingüter arbeiten nach strengen, selbst auferlegten Qualitätsmaßstäben – von der Traube bis zur Flasche.

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team