Kann man durch Wasser trinken abnehmen? istockphoto.com/studiovespa

Kann man durch Wasser trinken abnehmen?

Viel trinken und am besten Wasser. Dass Wassertrinken beim Abnehmen helfen kann, hat sich schon in verschiedenen Untersuchungen herausgestellt. Nun hat eine weitere Studie der Berliner Charité diese Erkenntnis bestätigt: Wassertrinken trägt dazu bei, den Energieverbrauch zu steigern.

Auf bis zu 100 Kilokalorien schätzt eine Forschergruppe um Michael Boschmann den Mehrverbrauch, wenn man täglich 2 Liter Wasser trinkt. Und damit fördert die kalorienfreie Flüssigkeit den Fettabbau. Auch frühere Studien haben bereits die Vermutung nahe gelegt, dass Wassertrinken schlank macht.

Warum steigert Wasser den Energieverbrauch?

Bisher ging man eher davon aus, dass Wasser in erster Linie einen sättigenden Effekt hat und man anschließend einfach weniger isst. Tatsächlich geht die positive Wirkung von Wasser aber noch weiter: Trinkt man einen halben Liter Wasser in einem Zug, steigt dadurch der Stoffwechsel für gut 90 Minuten um bis zu 30 Prozent. Laut Boschmann sind das rund 25 Kilokalorien. Hält man sich an die gängigen Trinkempfehlungen von 2 Litern Wasser am Tag, können so zusätzlich 100 Kilokalorien Energieverbrauch dazu kommen.

Der Erklärungsversuch der Wissenschaftler ist neu: Wasser verdünne das Blut für kurze Zeit und löse so offenbar einen Reflex in der Leber aus, der wiederum das sympathische System aktiviert. Unser Körper wird so auf körperliche und geistige Arbeit vorbereitet und verbraucht dabei Energie.

Wassertrinken reduziert das Hungergefühl

Zusätzlich wird auch das Hungergefühl überlistet: Trinkt man vor dem Essen Wasser, nehmen wir anschließend weniger Kalorien zu uns. Eine US-Studie hat gezeigt, dass sich dadurch der Gewichtsverlust erheblich beschleunigen lässt. 12 Wochen lang tranken 24 Abnehmwillige einer Diätgruppe täglich vor jeder Mahlzeiten zwei Gläser Wasser und nahmen damit 7 Kilogramm ab. 2 Kilogramm mehr als die Probanden der gleichstarken Kontrollgruppe, die ihr Trinkverhalten nicht änderte.

In Zahlen ausgedrückt, sparten die Versuchsteilnehmer durch den erhöhten Wasserkonsum pro Mahlzeit zwischen 75 und 90 Kalorien. Bei drei Mahlzeiten am Tag und einem Trinkvolumen von 2 Litern Wasser könnte man also insgesamt bis zu 370 Kilokalorien durch bloßes Wassertrinken einsparen. Ob das so stimmt, wurde noch nicht konkret untersucht. Einen Versuch wäre es jedenfalls Wert.

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team