Ischgl mausert sich zum Mekka für Feinschmecker Trofana Royal
  • 25. Oktober 2017
  • Redaktion
Die besten Restaurants in Ischgl

Ischgl mausert sich zum Mekka für Feinschmecker

Der „Gault&Millau 2018“ verteilt 16 Hauben in sieben Ischgler Restaurants und wählt gleich drei Ischgler Adressen unter die besten sechs Gourmet-Tempel in Tirol. Das sind die besten Restaurants im Skiort Ischgl:

In Ischgl lässt es sich ausgezeichnet essen: Das zeigen die aktuellen Ausgaben der einflussreichsten Gourmetführer Österreichs für 2018, „Gault&Millau“ und Guide „A la Carte“ die mit ihren Ergebnissen den erfolgreichen Weg von Ischgls Vorzeigerestaurants bestätigen. Nach Auswertung des kürzlich erschienenen „Gault&Millau 2018“, befinden sich drei der sechs bestgewerteten Tiroler Feinschmecker-Lokale in Ischgl.

Auch im Vergleich zu österreichischen Gourmet-Zentren wie Wien und Salzburg braucht sich der Ort im Tiroler Paznaun mit seinen 16 Hauben und 24 Sternen in sieben Restaurants nicht zu verstecken. Als Gourmet-Hotspot der Alpen positioniert sich Ischgl neben seinen Top-Restaurants aber auch mit Events wie dem „Sterne-Cup der Köche“ (15.-16.04.2018) im Winter und dem „Kulinarischen Jakobsweg“ (Start: 08.07.2018) im Sommer, die für gehobene Feinschmecker längst zu Fixpunkten herangewachsen sind.

beste restaurants ischgl

Ischgls beste Restaurants - Sterne und Hauben für 2018

Die Paznaunerstube im Hotel Trofana Royal unter Küchenchef Martin Sieberer wurde vom „Gault&Millau“ erneut mit 18 Punkten und somit 3 Hauben ausgezeichnet. Der Gourmet-Guide „A la Carte“ – der Anfang Oktober seine Ergebnisse präsentierte – bewertete Sieberer wie auch letztes Jahr mit 5 Sternen (96 Punkten).

Martin Sieberers zweites Top-Restaurant die Heimatbühne wurde im Guide „A la Carte“ mit 86 Punkten (3 Sterne) und bei „Gault&Millau“ mit 15 Punkten (2 Hauben) bewertet. Das Hotel Trofana Royal vereint somit in zwei Restaurants insgesamt 5 Hauben bzw. 8 Sterne unter einem Dach.

Auch Benjamin Parth darf sich als Küchenchef im Restaurant Stüva im Hotel YSCLA über 18 Punkte (3 Hauben) im „Gault&Millau“ freuen. Auch der Guide „A la Carte“ bestätigte 2018 seine 5 Sterne (mit einem Zuwachs um einen Punkt auf 96 Punkte) – damit ist der 29-Jährige einer der jüngsten 5-Sterneköche.

Die Schlossherrnstube im Schlosshotel Ischgl (Küchenchef Gustav Jantscher) erreichte im „Gault&Millau“ 17 Punkte und wurde erstmals mit 3 Hauben gekrönt. Im Guide „A la Carte“ erkochte er sich 92 Punkte und 4 Sterne.

Zudem wurde ein neues Lokal in Ischgl ausgezeichnet – das Stiar im Sport- und Genusshotel Silvretta von Küchenchef Gunther Döberl (ehemals in der Schlossherrnstube im Schlosshotel Ischgl) stieg im Guide „A la Carte“ mit 89 Punkten (4 Sterne) und im „Gault&Millau“ mit 16 Punkten (2 Hauben) in die Wertung der Gourmetführer ein.

Das Fliana Gourmet im Hotel Fliana (Küchenchef Andreas Spitzer) darf sich im „Gault&Millau“ über 15 Punkte und damit erstmals 2 Hauben freuen. Im Guide „A la Carte“ überzeugte es die Gourmet-Tester ebenfalls und wurden mit 3 Sternen (81 Punkten) ausgezeichnet.

Klaus Brunmayr vom Lucy Wang erreichte erneut 13 Punkte (1 Haube) im „Gault&Millau 2018“.
 

Die Redaktion empfiehlt

Was isst Deutschland

was-isst-deutschland

Ob Fleisch, Fisch, vegetarisch oder vegan – Deutschland isst. Aber was? In diesem Special gibt’s Hintergründe und interessante Geschichten rund ums Thema Essen und Trinken in der Bundesrepublik.

Obst- & Gemüsekalender

teaser-obst-gemuese-kalender

BMI-Rechner

teaser-bmi-rechner