Kitchen by Käppeler – Neu im Münchner Hearthouse Derk Hoberg

Kitchen by Käppeler – Neu im Münchner Hearthouse

Sternekoch Dominik Käppeler stellt sein neues Menü für das „Kitchen“ im Hearthouse vor.

Das Member Restaurant „Kitchen“ steht seit 06. September unter Leitung von Dominik Käppeler (ein Michelin-Stern, 16 Punkte Gault Millau). Einfach, lustvoll, klar und der aktuellen Zeit angemessen möchte er mit seinem Küchenteam seine klare Linie im Urban Fine Dining-Bereich auch an neuer Wirkungsstätte fortsetzen – natürlich bleibt er daneben auch seinem Restaurant Showroom treu.

„Mit Fokus auf saisonalen und nachhaltigen Produkten bieten die Karten des öffentlichen Restaurants HEART und des Member Restaurants „Kitchen“ ab sofort klares, zeitgemäßes und emotionales Soul Food“, kündigen die Macher des Münchner Hearthouse, Daniel Laurent, Ayhan Durak und Nikias Hofmann, ihren Neueinkauf an.

„Gute Küche hat für mich viel mit Identität zu tun. Die schaffen wir, wenn wir nichts als gegeben hinnehmen und auf dem Besten aufbauen, was Region und Jahreszeit hergeben“, erklärt Dominik Käppeler seine Philosophie. Dabei kombiniert er geschickt differente Aromen, provoziert gar ein wenig, ohne aber das wichtigste dabei zu vergessen: dass das Essen letztlich schmecken muss.

Sechs Gänge empfiehlt Käppeler den Mitgliedern aus dem Menü im „Kitchen“ fortan, jedoch haben diese auch die Möglichkeit à la Carte zu ordern. Natürlich schickt die Küche vorab auch Amuse Gueules wie Frittierten Aal mit Banane und zeigt damit gleich, wohin die Aroma-Reise geht. Das Auftaktmenü selbst besteht aus einem in Kombucha eingelegten Langostino, der nur kurz mit dem Gasbrenner abgeflämmt wird und von Rettich, Mais, Auberginen und grünen Tomaten begleitet wird. Es folgt eine Haselnusssuppe mit Räucherfisch und Grünkohl. Als Hauptgänge wählt der Gast zwischen gebratenem Saibling, geräuchertem Steinbutt und einem Sous Vide-gegarten Dry Aged Roastbeef. Allesamt verheißungsvoll und, im Falle des probierten Roastbeefs, auch das gegebene Versprechen einlösend. Zum Abschluss warten edle Käsesorten oder zwei Desserts die ebenfalls von Käppelers Aromenspiel zeugen: Mais, Aprikose und Ingwer oder aber Fenchel, Himbeere und Schwarzer Sesam.

dominik kaeppeler menu

hearthouse restaurant kitchen

hearthouse kitchen

Zur Person: Dominik Käppeler

Der 30-Jährige Sohn einer Restaurantbesitzerin entwickelte seine Leidenschaft für das Kochen bereits als Kind und trat schon mit 15 Jahren seine Ausbildung bei Käfer an. In den Folgejahren entwickelte Käppeler in der gehobenen Gastronomie am Tegernsee, darunter das Parkhotel Egerner Höfe, Maiwert’s Fährhütte, das Bachmair am See sowie die Fährhütte am See, seine eigene kulinarische Vision. Seinen Durchbruch feierte Käppeler als Chefkoch im „Showroom“ (ehemals „Schweiger2“), wo er 2015 erstmals mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde — den er dort bis heute hält. Der Gault Millau würdigte seine Kochkunst 2016 mit 16 Punkten, der Feinschmecker mit 3 von 5 F.

Weitere Informationen finden Sie unter www.thehearthouse.me
 

Die Redaktion empfiehlt

Meistgelesen

Error: No articles to display

Obst- & Gemüsekalender

teaser-obst-gemuese-kalender

BMI-Rechner

teaser-bmi-rechner