"Wie man die Gesellschaft durch Gastronomie verwandelt" Pablo Terzi Fotografo -- Spitzenkoch Massimo Bottura
Diskussion: Die besten Köche der Welt treffen sich in Modena

"Wie man die Gesellschaft durch Gastronomie verwandelt"

Einige der besten Köche der Welt veranstalten im Rahmen der Bekanntgabe des diesjährigen "Basque Culinary World Prize" gemeinsam mit Künstlern, Schriftstellern, Filmemachern und Wissenschaftlern ein Symposium zum Thema "soziale Gastronomie".

Das Basque Culinary Center wird am 24. Juli das VIII. Jahrestreffen seines internationalen Rates – bestehend aus den einflussreichsten Köchen der Welt – abhalten. Die Veranstaltung wird von Chef Massimo Bottura in seiner Heimatstadt Modena – dem Herzen der italienischen Region Emilia-Romagna – ausgerichtet. Joxe Mari Aizega, Direktor des Basque Culinary Centre, dazu: „Das Symposium eröffnet einen Dialog über die Rolle der Gastronomie. Italien ist einer der besten Orte, um darüber zu sprechen, wenn man die bewusste und verwurzelte Art betrachtet, in der sich dieses Land mit Lebensmitteln befasst.“

Gemeinsam mit Köchen, Künstlern, Schriftstellern, Filmschaffenden und Wissenschaftlern haben Massimo Bottura und das Basque Culinary Centre ein Symposium gestaltet, dass sich mit der Macht der Ideen, der Stärke der Kultur, dem Einfluss der Wissenschaft und der Kunst und die neuen Wege der Vernetzung durch Gastronomie befasst.

Renommierte Küchenchefs wie Michael Bras (Frankreich), Joan Roca (Spanien), Andoni Luis Aduriz (Spanien), Gastón Acurio (Peru), Dominique Crenn (USA) und Yoshihiro Narisawa (Japan) werden Referenten aus verschiedenen Fachbereichen zusammenbringen, um diese Themen zu diskutieren. Massimo Bottura, Inhaber von Osteria Francescana und Gründer von Food for Soul, dazu: „Kochen ist ein Denksport. Eines der wertvollsten Werkzeuge in der Küche ist der Geist, denn beim Kochen geht es nicht nur um die Qualität der Zutaten, sondern auch um die Qualität der Ideen.“

Zudem wird bei dieser Gelegenheit auch der Gewinner des Basque Culinary World Prize 2018 bekanntgegeben – ein Preis, der von der baskischen Regierung für all jene Köche geschaffen wurde, die die Gesellschaft durch die Gastronomie und soziale Projekte zum besseren verändern wollen.

basque culinary world prize

Unter den Referenten in Modena sind zudem folgende Persönlichkeiten: der französische Künstler JR, Gründer eines globalen partizipativen Kunstprojekts (Inside Out Project), das Geschichten von persönlicher Identität in öffentliche Kunstwerke verwandelt; David Gelb, der amerikanische Regisseur der gefeierten Netflix-Serie „Chef's Table“, die amerikanische Journalistin und Redakteurin Ruth Reichl; Ilse Crawford, die britische Designerin und Creative Director von Studio Ilse; Bee Wilson, eine britische Essenshistorikerin.

Das Symposium wird am 24. Juli 2015 von 9.00 bis 17.00 Uhr im Collegio San Carlo in Modena, Italien, stattfinden.

Hier lesen Sie ein Interview mit der letztjährigen Basque Culinary World-Preisträgerin Leonor Espinosa
 

Die Redaktion empfiehlt

Meistgelesen

Error: No articles to display

Obst- & Gemüsekalender

teaser-obst-gemuese-kalender

BMI-Rechner

teaser-bmi-rechner