Erkältungssuppe Nr. 1: Hühnersuppe mit Möhren und Sellerie istockphoto.com/ineskoleva -- Wohltuend bei Erkältung: Hühnersuppe
Klassiker: Hühnersuppe gegen Erkältung

Erkältungssuppe Nr. 1: Hühnersuppe mit Möhren und Sellerie

Sie sind warm, lecker und tun gut. Besonders, wenn man erkältet ist kann eine dampfende Suppe mit viel Gemüse wahre Wunder wirken. Das erste Rezept unserer Reihe über Suppen gegen Erkältung ist der Klassiker schlechthin: Die gute alte Hühnersuppe.

Hühnersuppe hilft gegen Schnupfen und Husten. Langsam und vorsichtig im Wasser gegart, wird dem Suppenhuhn die Aminosäure Cystein entzogen. Cystein hilft bei der Entgiftung des Körpers und hat eine entzündungshemmende Wirkung. Es erleichtert zudem das Abhusten von zähem Schleim. Auch dem im Hühnchenfleisch und damit auch in der Hühnersuppe enthaltenen Carnosin wird eine stärkende Wirkung unseres Immunsystems zugeschrieben.

huehnersuppe erkaeltungHühnersuppe gegen ErkältungZutaten für 4 Portionen Hühnersuppe:

1 Suppenhuhn (etwa 1,25 kg)
2 Möhren
2 Selleriestangen oder ein Viertel Sellerieknolle
1 Zwiebel
200g Suppennudeln oder Basmati-Reis
Koriander und Petersilie (wer keinen Koriander mag, lässt ihn weg)
Salz, Pfeffer
Chiliflocken, einige Wacholderbeeren, Lorbeerblatt, ganze Pfefferkörner

Zubereitung der Hühnersuppe

Das ausgeweidete und gereinigte Suppenhuhn zusammen mit der ganzen, geschälten Zwiebel in einen großen Kochtopf geben und so viel Wasser hinzugeben, dass das Huhn leicht überdeckt ist.

Lorbeerblatt, Wacholderbeeren und Chiliflocken dazugeben und alles zusammen aufkochen (Tipp: Pfefferkörner, Wacholderbeeren und Lorberblatt in ein Tee-Ei geben und in der Hühnersuppe versenken. Das Tee-Ei kann später wieder einfach herausgefischt werden). 

Hin und wieder den aufkochenden Schaum entfernen.

Die Möhren, den Sellerie und in mittelgroße Stücke schneiden.

Alles für mindestens eine halbe Stunde kochen. Dann das Huhn und die Zwiebel aus dem Sud nehmen und das geschnittene Gemüse hinein geben.

In der Zwischenzeit die Suppennudeln oder den Reis gar kochen.

Wähhrenddessen das Hühnerfleisch von den Knochen entfernen und leicht zerfleddert wieder in den Topf geben.

Ist das Gemüse durchgegart, den feingehackten Koriander und die Petersilie dazugeben, die Hühnersuppe leicht umrühren und nochmals mit Salz und ein wenig Pfeffer abschmecken.

Etwas von den Suppennudeln oder dem Reis auf die Teller geben und die Hühnersuppe drübergießen.

Guten Appetit!


Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team