80 Jahre Eckart Witzigmann – Berlin sagt Danke KPM Hotel & Residences (Titelbild); Derk Hoberg (Textbilder)
400 Gäste gratulieren Eckart Witzigmann

80 Jahre Eckart Witzigmann – Berlin sagt Danke

Anlässlich seines 80. Geburtstages und 60 Jahren leidenschaftlichen Wirkens in Berlin für höchste Kochkunst, exquisite Tischkultur und kulinarische Kultur-Highlights war es den Gastgebern Tobias Berghäuser (Geschäftsführender Direktor KPM Hotel & Residences Berlin), Hans-Peter Wodarz (im Namen aller Köchinnen und Köche & Förderer und ehemaliger Witzigmann-Schüler) und Jörg Woltmann (Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin) eine besondere Freude, Eckart Witzigmann im KPM Quartier in Berlin mit einer großen Feier zu ehren. Derk Hoberg war für worlds of food war vor Ort.

Ab 15 Uhr tummelten sich Freunde, ehemalige Witzigmann-Schüler und zahlreiche Wegbegleiter auf dem Gelände des KMP Quartiers. Darunter prominente Persönlichkeiten wie der Jubilar selbst, Freund Reinhold Messner oder der Schweizer Musikproduzent Dieter Meier von der Band Yello, der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller, Prinz Eduard Herzog von Anhalt oder TV-Koch Tim Mälzer. Auch die lokalen Politiker und Gesellschaftsikonen machten ihre Aufwartung.

tim maelzer eckart witzigmann
Tim Mälzer und Eckart Witzigmann

Gastgeber Tobias Berghäuser, Geschäftsführender Direktor KPM Hotel & Residences Berlin, zeigte sich sehr zufrieden mit der Veranstaltung: „Das KPM Hotel & Residences soll für unsere Gäste ein Ort besonderer Erlebnisse sein - unsere Hommage an Eckart Witzigmann wird dieses Versprechen ganz sicher einlösen. Der Pioniergeist, das Qualitätsbewusstsein und die gastronomische Brillanz, für die der Name Eckart Witzigmann steht, sind uns zugleich Vorbild und Ansporn. Das KPM Hotel & Residences vereint ein Höchstmaß an Service, Komfort und Behaglichkeit mit exklusivem, urbanem Design. Luxus definiert sich bei uns über Individualität. Im Sinne unserer Leitidee "Das Wesentliche in Perfektion" setzen wir Akzente in Kunst, Kultur und Kulinarik, vor allem aber im Hinblick auf erstklassigen Service und Fokussierung auf unsere Gäste. Sie stehen bei uns im Mittelpunkt. Dies ist in der heutigen Zeit nicht immer selbstverständlich. Für uns jedoch ist die Zufriedenheit unserer Gäste der wesentliche Maßstab. Aufmerksame Zugewandtheit und das professionelle Gespür für ihre Wünsche - beides zeichnet uns aus und macht das KPM Hotel & Residences so unverwechselbar.“

400 Gäste bei Witzigmanns Geburtstags-Party

Diese Zufriedenheit war den über 400 internationalen und nationalen Gäste anzumerken, die sich auf dem kulinarischen-kulturellen Boulevard tummelten, der einen Querschnitt der Berliner Gastronomie von der Sterneküche bis zur Currywurst bot. Insgesamt 25 Köchinnen und Köche präsentierten an festen und mobilen Foodstationen ihre Spezialitäten. Darunter auch einige Witzigmann-Schüler. Besondere Highlights waren hier unter anderem der Playboy-Club, der im KPM Café den gesamten Nachmittag und Abend stattfand. Dort serviert der bekannte Koch THE DUC NGO vom Restaurant '893' seine Kreationen. Weiterhin durften sich die Gäste auf eine Austern-, Sushi- und Kaviarbar freuen. Dazu wurden sie an diversen Cocktail- und Getränkestationen mit den besten Spirituosen versorgt. Hierzu gehörten auch ein musikalisches Rahmenprogramm, das unter anderem mit The Swingin' Hermlins live und weiteren Überraschungsmusikern aufwartete. Als weiteres Highlight wurde zudem das neue Buch "Was bleibt" von Eckart Witzigmann vorgestellt.

witzigmann 80 jahre
400 Gäste kamen kamen auf das Gelände des KMP Quartiers

"Es gibt eine kulturelle, kulinarische Zeitrechnung in Deutschland: vor und nach Witzigmann. Alle sind durch Witzigmann, seinen gastronomischen Pioniergeist, seine Kreativität und sein Streben nach Spitzenleistungen inspiriert und geprägt. Sowohl Gäste als auch Gastronomen vereint auch, dass fast alle bereits im Hangar in Salzburg gespeist haben, dessen Patron Eckart Witzigmann ist", so Initiator des Events, Hans-Peter Wodarz.

Nach Sektempfang mit Kaviar werden einige Glückwunsch-Grußbotschafter sprechen. Unter anderem bedanken sich neben den Gastgebern, Klaus Wowereit (ehemaliger Bürgermeister Berlin), Reinhold Messner (bekanntester Bergersteiger der Welt), Dr. Christoph Wirtz (Chef des Gault Millaut), Dieter Meier (Musiker und Mastermind von Yello) oder Dieter Kosslick (ehemaliger Chef der Berliner Filmfestspiele BERLINALE).

Eckart Witzigmann: Inspiration Chef of the Century

Anschließend wird Eckart Witzigmann der "Inspiration Chef of the Century"-Preis vom Geschäftsführer des Magazins Rolling Pin, Jürgen Pichler, verliehen. Hierzu Pichler: "Dieser Preis ist einmalig und wird nur dieses eine Mal vergeben. Kein anderer als Eckart Witzigmann hat in seinem Jahrhundert mehr Köche inspiriert als er."

Der kulinarisch-kulturelle Boulevard bot besondere Highlights für die Gäste: Unter anderem den "Playboy-Klub", der im KPM Café stattfand. Dort servierte der bekannte Koch THE DUC NGO vom Restaurant '893' seine Kreationen. Weiterhin durften sich die Gäste auf eine Austern-, Sushi- und Kaviarbar freuen. Dazu wurden sie an diversen Cocktail- und Getränkestationen mit den besten Spirituosen versorgt.

Derk Hoberg Eckart Witzigmann BerlinAuch Derk Hoberg (li., worlds of food) gratulierte Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann in Berlin

„Der Königlichen Porzellan-Manufaktur war es eine Ehre, Eckart Witzigmann, einem der Köche des Jahrhunderts, auf besondere Weise zum 80. Geburtstag gratulieren zu dürfen. Wir danken ihm für seinen Beitrag zu großartiger Kulinarik und Tischkultur. Beidem fühlen sich die Königliche Porzellan-Manufaktur verbunden und knüpfen auf vielfältige Weise daran an. Wir freuen uns, dass dies ein Fest voller unvergesslicher Begegnungen, der Genuss und Erinnerung aufs Schönste vereinte und unsere Verbundenheit und unseren Dank zum Ausdruck bringen konnte", so Jörg Woltmann, Geschäftsführer der Königlich Porzellan-Manufaktur, abschließend.

Die Gastgeber und auch Eckart Witzigmann möchten sich bei allen Beteiligten bedanken, die dieses Fest ermöglicht haben: Allen voran den unzähligen Köchinnen und Köchen, mit 1*, 2* oder 3* Sternen sowie Spitzengastronomen aus dem In- und Ausland, die gemeinsam mit den Sponsoren den kulinarisch-kulturellen Boulevard ermöglichten. 25 Gastronomie-Betriebe, vom Curry 36 bis hin zum Nobelhart & Schmutzig, beteiligten sich an dem vielfältigen Angebot. Insgesamt wurden etwa 4.000 Portionen für jeden Geschmack serviert. Der Dank gilt auch dem Event- und Presseteam, dass dieses schöne Fest organisatorisch umsetzte.
 

Die Redaktion empfiehlt

Meistgelesen

Error: No articles to display

Obst- & Gemüsekalender

teaser-obst-gemuese-kalender

BMI-Rechner

teaser-bmi-rechner