was-isst-deutschland
Das Sandwich – der Earl des Fast Foods thinkstockphotos.de
Fettes Brot

Das Sandwich – der Earl des Fast Foods

253 Jahre – ein beträchtliches Alter für ein Sandwich. Tatsächlich liegt die Entstehung der beliebten Zwischenmahlzeit schon so lange zurück. Wer aber hätte gedacht, dass das Sandwich vom Adel abstammt?

Die Bezeichnung Sandwich hat nichts mit Sand oder Hexen zu tun, sondern geht auf den Namen seines Erfinders, den Earl of Sandwich, zurück. Genauer gesagt auf den vierten Earl of Sandwich Graf John Montagu.

Sandwich, eine Kleinstadt an der Südküste Englands, war im 18. Jahrhundert die wichtigste Hafenstadt des Landes. Die Mittelalterstadt gibt es auch heute noch und ist noch immer eine Reise wert, zählt sie doch zu den wenigen historischen Städten Englands, die noch so erhalten sind wie früher.

Doch zurück zum Earl of Sandwich. Wie überliefert wurde, hatte der Graf Montagu eine so große Vorliebe für das in England bis heute populäre Kartenspiel Cribbage, dass er den Spieltisch nicht einmal zum Essen verlassen wollte. Eines Tages, im Jahr 1762, ließ er sich sein Roastbeef  von seinen Bediensteten deshalb zwischen zwei Scheiben Brot servieren. So konnte er essen und gleichzeitig Karten spielen. Seinem Mitspieler gefiel die Idee und er bestellte ebenfalls ein solches „Sandwich-Brot“.  

Auf diese Weise machte sich das Sandwich auf zu seinem Siegeszug. Bereits im 19. Jahrhundert hatte sich das Sandwich vom Imbiss beim Kartenspielen zum festen Bestandteil der britischen Kultur entwickelt. Heute wird es auf der ganzen Welt in den verschiedensten Variationen gegessen.

Allerdings gibt es noch eine andere Theorie zur Entstehung des Sandwiches. Dieser zufolge, war Graf Montagu ein Workaholic, der seine Arbeit nur ungern für Mahlzeiten unterbrach und kam deshalb auf die Idee, sein Roastbeef zwischen zwei Scheiben Brot direkt am Schreibtisch zu essen.

Doch egal welche Geschichte nun stimmt, der Earl von Sandwich ist zweifelsohne der Erfinder des erfolgreichen Fast Foods.

Die Sandwich-Adelsdynastie besteht bis heute. Urahn Orlando Montagu ärgert sich angeblich immer noch, dass seine Familie den Begriff „Sandwich“ nicht patentieren ließ. Doch mit 22 eigenen Sandwichfilialen weltweit, kann er sich eigentlich nicht beschweren.  Seit 2004 betreibt er die Fast-Food-Kette „Earl of Sandwich“. Hier bleibt garantiert kein Sandwich-Wunsch offen.

Hier: Das Rezept für ein Pulled Pork Sandwich


Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team