was-isst-deutschland
Der Gerät – Döner-Roboter hat offiziell neuen Namen Derk Hoberg
Der Gerät wird nie müde!

Der Gerät – Döner-Roboter hat offiziell neuen Namen

Bekannt wurde die Maschine, die automatisch das Dönerfleisch vom Spieß schneidet, durch TV Total. Dort war das Interview mit Erfinder Duran Kabakyer ein großer Erfolg. Und da Kabakyer ein findiger Geschäftsmann ist, benannte er den Döner-Roboter nun offiziell um – und landete so selbst einen Riesenerfolg.

Auf der Intergastra, der Leitmesse für Gastronomie und Business, war sein Döner-Roboter die Attraktion einer ganzen Messehalle. „Der Gerät“ war im Hintergrund des Messestandes auf einer Tafel zu lesen. Und gleich darunter  auch noch die Zeilen, mit denen Duran Kabakyer, Geschäftsführer der RobotSystems GmbH, berühmt wurde: „Der Gerät wird nie müde! Der Gerät schläft nie ein! Der Gerät ist immer vor dem Chef im Geschäft…und schneidet das Dönerfleisch schweißfrei!“

GeraetDer Gerät schläft nie ein!Diese Sätze hatte Kabakyer einst auf einer Messe zur Vorstellung seiner Erfindung in ein Mikrofon gesprochen. Stefan Raab zeigte das Interview in seiner Sendung, Kabakyer landete auf einem der berühmten Buttons auf Raabs Schreibtisch, dem sogenannten Nippelboard, und wurde zur Kultfigur. Diesen Status konnte man nun auch bei der Messe in Stuttgart erkennen. Unzählige Messebesucher wollten Fotos, wahlweise mit „Der Gerät“, oder aber mit seinem Erfinder. Was Kabakyer zu seinem Erfolg sagt, lesen Sie in folgendem, grammatikalisch nicht ganz korrektem, Interview.


worlds of food: Herr Kabakyer, wie man sieht, haben Sie Stefan Raabs Steilvorlage dankend angenommen und Ihren Döner-Roboter offiziell umgetauft. Sind Sie dem Herrn Raab in gewisser Weise dankbar.

Duran Kabakyer: Ich bin Herrn Raab sogar sehr dankbar. Er hat ja letztlich aus dem Gerät „der Gerät“ gemacht, einfach aufgrund dessen, dass ich die Grammatik nicht so beherrsche. Als er mich dann in sein Studio eingeladen hatte, war das natürlich auch ein perfektes Marketing für der Gerät.

worlds of food: Wie läuft denn das Geschäft mit der Gerät?

Duran Kabakyer: Wir haben seitdem sehr viele Anfragen von Dönerbuden-Besitzern. Und wie man hier auf der Messe sieht, freuen sich die Leute einfach, uns zu sehen. Meine magischen Sätze, die hier hinten zu lesen sind, gelten ja auch noch immer.

worlds of food: Gab es Beschwerden von Dönerverkäufern, die wegen der Gerät um ihren Job fürchten?

Doener GeraetDöner-Fleisch - Von der Gerät geschnitten!Duran Kabakyer: Nein, überhaupt nicht. Durch der Gerät wird ja auch niemand arbeitslos, die Döner müssen ja nach dem Schneiden auch noch belegt werden. Der Gerät erleichtert nur die Arbeit in der Küche. Die Köche müssen dann ja nicht mehr vor der prallen Hitze stehen und Fleisch schneiden, was die anstrengendste Arbeit in der Dönerbranche war. Das haben wir damit behoben.

worlds of food: Vielen Dank und weiterhin viel Erfolg mit der Gerät, Herr Kabakyer.

Das könnte Sie auch interessieren

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team