Hitze: Viel trinken und leichter essen thinkstock.com
Essen und Trinken

Hitze: Viel trinken und leichter essen

Die momentane Hitze beeinflusst auch unsere Gesundheit. Wie verhält man sich am besten bei solch hohen Temperaturen? Was und wie viel trinkt man bei Hitze, was isst man am besten und wann sollte man Sport treiben? Nützliche Tipps, wie man die Hitze gut übersteht.

Was trinken bei Hitze

Bei großer Hitze verliert der Körper viel Flüssigkeit. Deshalb ist der wichtigste Ratschlag, viel zu trinken. Dabei sollte man von mindestens zwei bis zweieinhalb Litern ausgehen, die man pro Tag als Getränke zu sich nehmen sollte. Der Rest kommt über die Ernährung.

Es kommt aber auch darauf an, was man trinkt. Stilles oder Leitungswasser sind am besten geeignet, da sie keine Kohlensäure enthalten und so den Magen nicht übermäßig aufblähen. Ebenfalls zu empfehlen sind Saftschorlen und Fruchtsäfte im Allgemeinen. Auch ungesüßte Früchte- und Kräutertees eignen sich bestens zur Flüssigkeitsaufnahme des Körpers. Verzichten sollte man aber auf alkoholhaltige Getränke zum Durstlöschen, da der Alkohol die Flüssigkeitsaufnahme des Körpers beeinträchtigt.

Sportler greifen gerne auf isotonische Getränke zurück, da sie aufgrund einer ähnlichen Mineralienkonzentration wie das Blut haben, schneller vom Körper aufgenommen werden. Hierbei sollte man allerdings darauf achten, dass diese Getränke nicht zu viele Kalorien enthalten, was häufig der Fall ist.

Essen bei Hitze

Leichtes Essen ist bei Hitze zu empfehlen. Dabei sollten Salate ganz oben auf der Liste stehen und auf Fleisch eher verzichtet werden, da tiereisches Eiweiß die körpereigene Wärmeproduktion anregt. Verstärkt Salat, Obst und rohes Gemüse, das nicht schwer im Magen liegt, sorgt für zusätzliche Flüssigkeitszufuhr und spendet wichtige Vitamine. Rohkost ist auch deshalb besonders zu empfehlen, weil sie frisch ist und daher noch viel Flüssigkeit und vor allem auch Mineralstoffe liefert.

In vielen heißen Ländern sind besonders Speisen beliebt, die scharf gewürzt sind. Das hat natürlich seinen Grund, denn scharfe Speisen helfen bei Hitze beim Schwitzen. Beruft man sich hingegen auf die Traditionelle Chinesische Medizin, kann man auf die folgenden, kühlenden Lebensmittel zurückgreifen: Gurken, Joghurt, Tomaten, Zucchini und Wassermelonen.

Hier gibt es zum Beispiel tolle Salatrezepte für den Sommer. Ebenfalls bestens als Essen bei Hitze geeignet: Die kalte, andalusische Gazpacho, die aus Gurken, Weißbrot, Tomaten, Paprika, Knoblauch, etwas Essig und Olivenöl besteht.

Sport bei Hitze

Wenn man regelmäßig Sport treibt, sollte man das am besten in den frühen Morgenstunden machen. Bei erhöhten Ozonwerten sollte aufs Joggen grundsätzlich verzichtet werden. Am sinnvollsten ist zurzeit wohl der Sprung ins kühle Nass - ob im Schwimmbad oder am See – Sport im Wasser hat viele weitere positive Nebeneffekte.

Weitere Tipps gegen die Hitze

Gegen die Hitze in der Wohnung gibt es auch einige Tipps: Am besten am frühen Morgen kräftig durchlüften, wenn es draußen noch etwas kühler ist. Tagsüber Rollläden und Jalousien herunter lassen. In den Dachgeschossen empfiehlt es sich, die Fenster leicht geöffnet zu lassen, damit die überhitzte Luft entweichen kann.

Anstrengende Arbeiten im Freien, sollte man – genau wie den Sport – entweder in den frühen Morgenstunden erledigen, oder gänzlich meiden. In der heißen Mittagssonne ist das auf jeden Fall tabu.

Hin und wieder kann man auch mal die Arme oder Beine unter kühles Wasser halten. Genau wie ein kühlendes Fußbad, regt das den Kreislauf an und erfrischt den Körper.

Keinesfalls sollte man vergessen, sich mit Cremes, die einen hohen Lichtschutzfaktor (mindestens 30) haben, gegen die Sonne zu schützen. Diese liefern einen wichtigen Beitrag zum Schutz vor Hautkrebs. Auch in Mitteleuropa hat die Sonne eine starke Kraft. Bei der Qualität der Sonnencremes sollte man sich übrigens nicht vom Preis beeinflussen lassen. Jüngst hat die Stiftung Warentest 21 verschiedene Kindersonnencremes getestet und kam dabei zu einem erstaunlichen Ergebnis: Die günstigeren erhielten gute Noten, wohingegen nicht jede teure gut abschnitt. (Ergebnisse unter: www.test.de)

Trotz dieser Tipps kommt man bei hohen Temperaturen natürlich ins Schwitzen. Wenn man sie beherzigt, sollte man damit aber gut über die Runden kommen und die derzeitige und kommende Hitzewellen gesundheitlich gut überstehen.

 

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team