Köche à la Carte: Sandra Hofer Sandra Hofer
Interview mit der Küchenchefin der Alten Posthalterei

Köche à la Carte: Sandra Hofer

Lernen Sie mit worlds of food die Spitzenköche besser kennen – heute: Sandra Hofer, Küchenchefin des frisch renovierten und gerade wiedereröffneten Hotels Alte Posthalterei in Zusmarshausen. Die 24 Jahre junge Küchenmeisterin blickt aber bereits auf eine bewegte Karriere zurück, kochte nach ihrer Ausbildung bereits unter Tohru Nakamura im ehemaligen Zwei-Sterne-Restaurant Geisels Werneckhof in München, verantwortete die Pâtisserie in der luxuriösen Huka Lounge in Neuseeland und sorgte bei verschiedenen internationalen Kochwettbewerben für Furore. Im Interview spricht sie über ihren Traumberuf als Köchin.

1. Warum sind Sie Köchin geworden?

Es war schon immer mein Traum, Köchin zu werden. Mit zweieinhalb Jahren habe ich eine Spielküche zu Weihnachten bekommen, ab dem Zeitpunkt wollte ich nichts mehr anderes machen. Danach bin ich schnell auf Mamas Küche umgestiegen und habe viel ausprobiert.

2. Ihr größtes Talent?

Mit Liebe, Leidenschaft, Humor und Freude zu kochen und andere dabei mitzunehmen.

3. Das größte Privileg ihrer Tätigkeit als Koch?

Überall auf der Welt arbeiten zu könne und mit diesem Beruf so viele Menschen glücklich zu machen.

4. Was ist Ihre größte Versuchung in kulinarischer Hinsicht?

Es ist für mich immer eine große Versuchung, wenn etwas neu ist, etwas was ich noch nie probiert oder gesehen habe.

5. Welches ist Ihr Lieblingsgericht?

Es gibt so viele leckere Gerichte und Produkte, sich auf ein Lieblingsgericht festzulegen ist ein Ding der Unmöglichkeit. Ich habe Favoriten, aber es gibt nichts was ich überhaupt nicht mag.

sandra hofer posthalterei
Sandra Hofer in der Alten Posthalterei

6. Haben Sie kochende Vorbilder?

Nein, ich würde mir persönlich gerne treu bleiben und möchte keinen anderen Köchen nachahmen.

7. Wein oder Bier?

Wein lieber zum Essen und zur Entspannung. Bier lieber in einer gemütlichen Runde mit Freunden.

8. Bleibt Zeit für Hobbys?

Ja, es bleibt Zeit für Hobbys, nicht immer, aber wenn einem etwas an seinen Hobbys liegt ist es auf jeden Fall möglich es mit einzubringen.

9. Sie sind zu Hause und haben Hunger. Was kochen Sie?

Zuhause koche ich auch sehr viel mit frischen Produkten und mache auch gerne Pasta, selbstgeräucherte Fische, Sauerteigbrote. Obwohl ich sehr viel arbeite, koche ich daheim immer noch sehr gerne. Oft probiere ich neue Sachen aus und lasse mich von neuen oder auch alten Ideen treiben. Natürlich gibt es auch oft einfach nur mal was schnelles, wie z.B. selbstgemachte Spätzle, einen Salat oder ähnliches.

alte posthalterei dessert
Vogelnest - mit Pistazien, Beeren, dunkler Schokolade und Frischkäse, ein Dessert von Sandra Hofer

10. Regionale oder internationale Küche?

Ich koche in der Alten Posthalterei komplett regional, finde es sehr wichtig den Gästen zu zeigen, wie viele tolle Produkte wir hier in der Region haben. Ich liebe es, diese frischen und geschmacklich tollen Produkte weiter zu verarbeiten. Wir haben so viel gutes bei uns in der Nähe und viele wissen oder schätzen das gar nicht.

11. Welchem Street Food können Sie nicht widerstehen?

Einem guten Flammkuchen kann ich schwer widerstehen.

Weitere Informationen: Alte Posthalterei