Versteckte Kalorien in Getränken Shutterstock.com/Monkey Business Images

Versteckte Kalorien in Getränken

Wer abnehmen möchte, macht sich meistens Gedanken über die richtige Ernährung. Aber oft sind es die Getränke, die uns wirklich dick machen. Es lohnt sich einmal nachzusehen, welche Getränke wahre Kalorienbomben sind.

Softdrinks, Fruchtsaft, Bier – in vielen Getränken sind deutlich mehr Kalorien, als man auf den ersten Blick vielleicht vermuten mag. Man kann sich noch so gesund ernähren; wenn man dabei literweise Cola, Eistee oder Apfelsaft in sich hinein schüttet, wird man kaum ein Gramm abnehmen. Dann bringt auch der beste Ernährungsplan nichts.

Kalorienfalle Fruchtsaft

Statt Cola oder Limonade zu trinken, greifen viele Menschen lieber zu Fruchtsaft oder einer Schorle in dem Glauben, dass diese Getränke gesünder sind. Zwar enthalten die Säfte mehr Vitamine, doch darf man den Zuckergehalt nicht unterschätzen. Denn auch Fruchtzucker ist Zucker und genauso kalorienreich wie Haushaltszucker. Im direkten Vergleich enthält Apfelsaft sogar mehr Kalorien als die gleiche Menge Cola. Daher sollte man Fruchtsaft nicht pur und auch nicht in zu großen Mengen trinken.

Es ist kein Geheimnis, wie viele Kalorien in den Getränken enthalten sind. Man muss nur die Augen aufmachen und aufs Etikett schauen. Dort muss immer eine Nährwerttabelle aufgedruckt sein. Doch auch diese birgt Fallen. Denn oft wird die Menge pro 100ml angegeben. Wenn man bedenkt, dass ein normales Trinkglas 250ml enthält, die ganze Flasche mindestens 750ml, muss man die Kalorienzahl pro 100ml noch einmal um den jeweiligen Faktor multiplizieren.

Leider nutzen einige Hersteller das Etikett, um von der Nährwerttabelle abzulenken. „Kein Fett“ oder „Hoher Fruchtzuckeranteil“ prangt auf vielen Getränkepackungen. Doch das ist Schwindel am Kunden. Denn welches Getränk – außer vielleicht Milchprodukte – enthält Fett? Und Fruchtzucker enthält ebenso viele Kalorien wie normaler Zucker. Zudem haben einige Menschen eine Unverträglichkeit gegen die Fructose.

Achtung Milch

Eine Gefahr für die Figur ist auch Milch. Sie enthält zwar wichtige Mineralstoffe wie Kalzium, das die Knochen stärkt, aber auch viele Kalorien. Ein Liter Milch enthält 640kcal, ein Liter Cola rund 460kcal, also ein Drittel weniger. Man sollte also nicht zu viel Milch trinken, wenn man abnehmen möchte.

Die Milch ist es auch, die den Kaffee mit Kalorien versorgt. Reiner Kaffee enthält keine Kalorien. Doch wenn man Milch wie in vielen Kaffeegetränken (Cappuccino, Latte Macchiato, Milchkaffee) oder sogar Zucker hinzu gibt, steigt der Kaloriengehalt stark an.

Kalorienbombe Alkohol

Fruchtsäfte und Softdrinks enthalten große Mengen Kalorien. Noch „schlimmer“ sind aber alkoholische Getränke. 100 Milliliter Bier (Pils) enthält beispielsweise 46kcal, Rotwein hat rund 65kcal pro 100ml, und Glühwein rund 86kcal. Damit enthält ein Glas Glühwein rund doppelt so viele Kalorien wie ein Glas Cola.
Wirklich kalorienfrei sind nur Wasser oder ungesüßte Tees. Auch wenn diese Getränke nicht so süß sind wie Cola oder Apfelsaft, so sollte man dennoch seinen Flüssigkeitsbedarf damit decken und Softdrinks und Fruchtsäfte in kleinen Mengen genießen, damit man auf der Waage keine unliebsame Überraschung erlebt.

Übersicht: So viele Kalorien stecken in unseren Getränken

Wasser: 0 kcal pro 100ml
Rotwein: ca. 66 kcal pro 100ml
Orangensaft: ca. 46 kcal pro 100ml
Vollmilch: ca. 64 kcal pro 100ml
Kaffee schwarz: 0 kcal pro 100ml
Cola: ca. 42 kcal pro 100ml
Bier: ca. 42 kcal pro 100ml

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team