Rezept: New York Cheesecake thinkstock
Nordamerikas Küche

Rezept: New York Cheesecake

Im Zuge unserer kulinarischen Weltreise stellen wir Ihnen ländertypische Rezepte vor. Sehr gehaltvoll geht es in Nordamerika sowieso meistens zu – der New York Cheesecake ist da keine Ausnahme. Bei diesem Käsekuchen vom Big Apple lernt man aber schnell, jede einzelne Kalorie zu genießen.

Es gibt eine Sache, die den New York Cheesecake maßgeblich vom deutschen Käsekuchen unterscheidet: Eine gute Prise Salz. Mit der cremigen Süße des Teigs harmoniert das Salzige im Keksteig wunderbar. Kleine Stückchen zu schneiden, empfiehlt sich bei dem New York Cheesecake besonders: denn mehr als ein Stückchen schafft man kaum.

Zutaten für den New York Cheesecake

Für den Teig:

- 150 g Vollkorn- oder Haferkekse
- 75 g Zwieback
- 75 g Butter
- Eine gute Prise Salz
- 125 g Zucker

Für den Belag:

- 600 g Frischkäse
- 250 g Magerquark (wer die Kalorien nicht fürchtet, kann auch Schmand nehmen)
- 3 Eier
- 1 Pck. Vanillezucker

Zubereitung

Die Kekse und den Zwieback fein zerbröseln. Dies geht am besten in einer Plastiktüte mit einem Nudelholz: So entsteht eine homogene Krümelmasse. Mit der zimmerwarmer Butter und einer guten Prise Salz vermengen.

Die Krümelmasse nun gleichmäßig in eine gefettete Springform (Ø 26 cm) geben und fest andrücken. Den Boden für 10 Minuten bei 170°C (Ober-/Unterhitze) kurz backen, dann vollständig auskühlen lassen.
Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen, dann den Magerquark und den Frischkäse unterrühren. Die Masse gleichmäßig auf dem Kuchenboden verteilen.

Bei 170 °C weitere 40 Minuten backen. Dann den Ofen ausschalten und den Cheesecake bei halb geöffneter Tür eine weitere halbe Stunde im Ofen stehen lassen. Anschließend den Cheesecake aus dem Ofen herausholen und mit einem flachen Messer am Rand entlangfahren, damit sich der Kuchen später gut aus der Form lösen kann.

Den Cheesecake bei Zimmertemperatur vollständig abkühlen lassen: Bei zu schnellem Abkühlen im Kühlschrank kann er leicht Risse bekommen.

Noch besser schmeckt der New York Cheesecake aber, wenn er nach dem Auskühlen über Nacht im Kühlschrank durchziehen kann.

Tipps:

Nach Belieben kann der klassische New York Cheesecake nach dem Auskühlen noch mit einer dünnen Schicht Himbeermousse überzogen werden. Hierfür einfach frische oder aufgetaute TK-Himbeeren pürieren und mit 2 TL Speisestärke kurz aufkochen lassen. Nach Geschmack die Kerne abseihen. Eine gleichmäßige dünne Schicht über den Kuchen verteilen, zwei Stunden auskühlen lassen und genießen.

Auch lecker zum Servieren: Ein frischer Zitronenschnitz am Tellerrand, mit dem man tröpfchenweise jeden Bissen verfeinern kann – ein Genuss, dieser New York Cheesecake!

Guten Appetit! Enjoy your meal!

Erfahren Sie mehr über die Küche Nordamerikas - denn sie bietet mehr als nur Burger, Pommes und Cola!

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team
 

Was isst Deutschland

was-isst-deutschland

Ob Fleisch, Fisch, vegetarisch oder vegan – Deutschland isst. Aber was? In diesem Special gibt’s Hintergründe und interessante Geschichten rund ums Thema Essen und Trinken in der Bundesrepublik.

Obst- & Gemüsekalender

teaser-obst-gemuese-kalender

BMI-Rechner

teaser-bmi-rechner

Newsletter Abonnieren

teaser-bmi-rechner