Paprika-Crème-Brûlée mit Salsa, Aioli und Weißbrotknusper Thorsten Südfels für ZS Verlag
Rezept

Paprika-Crème-Brûlée mit Salsa, Aioli und Weißbrotknusper

Ein Rezept aus Tobi Stegmanns neuem Kochbuch „Rock´n´Soul Kitchen“, das der The Taste-Teilnehmer gerade veröffentlicht hat: Paprika-Crème-Brûlée mit Salsa, Aioli und Weißbrotknusper.

Zutaten (4 Personen)

FÜR DIE CRÈME BRÛLÉE
› 3 rote Paprikaschoten
› 100 ml Milch
› 200 g Sahne
› 2 EL Himbeeressig
› Salz Pfeffer aus der Mühle
› 5 Eigelb
› brauner Zucker zum Karamellisieren

FÜR DIE SALSA
› 2 Strauchtomaten
› ⅓ Salatgurke
› ½ Bund Schnittlauch (in Röllchen)
› 1 TL Balsamico bianco
› 1 EL Olivenöl
› Salz Pfeffer aus der Mühle
› Zucker

FÜR DIE AIOLI
› Saft von ½ Limette
› 80 ml Milch
› 200 ml Öl
› 1 Knoblauchzehe
› Salz

FÜR DEN KNUSPER
› 1 altbackenes Brötchen (vom Vortag)
› 3 EL Olivenöl
› Fleur de Sel

Zubereitung

Für die Crème brûlée den Backofen auf 110°C vorheizen. Die Paprika längs halbieren, entkernen, waschen und in mittelgroße Stücke schneiden. In einem Dampftopf oder in einem Topf mit wenig Wasser weich garen. Danach in ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen. Die Paprika mit Milch und Sahne in einem hohen Rührbecher mit dem Stabmixer glatt pürieren. Mit Essig, Salz und Pfeffer würzen, die Eigelbe dazugeben und gründlich untermixen.

Die Masse in vier flache, ofenfeste Förmchen verteilen und nebeneinander auf ein tiefes Backblech stellen. Das Blech in den Ofen auf die mittlere Schiene schieben und wenig Wasser neben die Förmchen dazugießen. Die Crème brûlée im Ofen 40 bis 50 Minuten stocken lassen. Heraus nehmen, abkühlen lassen und sofort kühl stellen.

Inzwischen für die Salsa die Tomaten waschen und in feine Würfel schneiden, dabei die Stielansätze entfernen. Die Gurke waschen, längs halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel entfernen. Die Hälften in feine Würfel schneiden. Tomaten, Gurke, Schnittlauch, Essig und Öl mischen, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und etwas ziehen lassen. Für die Aioli Limettensaft, Milch, Öl, geschälte Knoblauchzehe und 1 Prise Salz mit dem Stab mixer cremig pürieren.

Für den Knusper das Brötchen grob reiben und in einer Pfanne im Olivenöl goldgelb braten, mit 1 Prise Fleur de Sel würzen. Zum Servieren die abgekühlten Crèmes brûlées mit dem braunen Zucker dünn bestreuen und mit einem Flambierbrenner karamellisieren.

Crème brûlée in den Förmchen auf Teller oder Bretter stellen und die Salsa mit Hilfe eines Anrichterings danebensetzen. Die Aioli als Klecks daneben anrichten und den Weißbrotknusper darüberstreuen.

Guten Appetit!

Hier geht es zu unserer Buchvorstellung: Rock´n´Soul Kitchen

92384370c5f28a9df5322dcbb292db41 L
Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team
worlds of food ist eine kulinarische Reise durch das Netz und liefert relevante Informationen zu gesundem Essen und Trinken sowie spannende Interviews mit Spitzenköchen und ihre besten Rezepte. Unter dem Motto „gemeinsam genießen“ bleiben hier keine kulinarischen Wünsche offen. Kochen & Rezepte, Diät & Abnehmen, Gesundes & Bio sowie Gastro & Gourmet sind die Rubriken des Online-Magazins. Ein weites Feld, vor dessen Hintergrund wir uns – ganz im Sinne unseres Zieles, ein informatives und unterhaltsames Ratgebermagazin zu sein – fragen: Was isst Deutschland?