Guacamole – Original Rezept aus Südamerika www.istockphoto.com/FotografiaBasica
Essen und Trinken

Guacamole – Original Rezept aus Südamerika

Guacamole, der leckere Avocado Dip der ursprünglich aus Mexiko stammt, erfreut sich auch in unseren Breiten immer größer werdender Beliebtheit. Als Beilage zum Grillen besonders empfehlenswert, präsentiert worlds of food ein original südamerikanisches Guacamole-Rezept und hat dazu noch ein paar Tipps auf Lager, wie die Guacamole länger hält und auch gelingt.

Zutaten für die Guacamole:

1 große Avocado oder 2 kleine

½ rote Zwiebel

1 kleine Tomate

Saft einer Limette

Salz

Chili

Vorbereitung der Guacamole:

Zunächst die Zwiebel und die Tomate fein schneiden und die Limette auspressen. Avocadofleisch aus der Schale entfernen, klein schneiden und in einer Schüssel mit einer Gabel zerquetschen bis das Fleisch cremig wird. (Wichtig: die Kerne nicht wegwerfen). Dann die fein gehackten Zwiebel und Tomate hinzugeben und alles miteinander verrühren. Limettensaft, Salz und Chili werden nach Geschmack hinzugefügt.

Guacamole-Tipps

- Den Avocadokern in der fertigen Guacamole lassen, so dass die Creme ihre Farbe behält. Auch ein paar Spritzer Zitronen können helfen, jedoch sollte man sparsam dosieren.

- Die Guacamole am besten erst kurz bevor das Essen serviert wird vorbereiten.

- Am bestem kauft man die Avocados etwa eine Woche bevor man die Guacamole machen will, so dass sie genug Zeit haben, reif und weich zu werden.

- Falls man nicht genug Avocados gekauft hat, kann man ein paar Blätter Salat im Mixer zerkleinern und unter die Guacamole mischen. Auf keinen Fall Sahne verwenden, um die Guacamole massiger zu machen.

- Falls etwas übrig geblieben ist, kann man die Guacamole für den nächsten Tag mit dem Avocadokern darin gut zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Guten Appetit

Hier gibt es mehr kolumbianische Rezepte

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team