Rezept: Tomolotov-Cocktail www.punksandbanters.de
Ein Punker Menü

Rezept: Tomolotov-Cocktail

Mal etwas anderes: RTL 2-Kochprofi Ole Plogstedt präsentiert mit einem Augenzwinkern ein „Gewalt- und Drogen verherrlichendes 4-Gänge-Menü zum Nachkochen für Punkerinnen und Punker!“ Den Anfang macht der Tomolotov-Cocktail in der praktischen Wegwerfflasche. Mehr zu Ole Plogstedt (Rote Gourmet Fraktion) und der Entstehung des Artikelbildes gibt es im zugehörigen Video mit Comic Zeichner Donald.

Rote Gourmet Fraktion PlogstedtOle Plogstedt (©Christof Mattes)Den Anfang des „Menüs in vier Knallern für vier Personen“ macht der Tomolotov-Cocktail. Dabei handelt es sich um eine Tomaten-Mandarinen-Suppe aus der handlichen „Wegwerfflasche“. Das Gericht ist vegetarisch, kann aber auch vegan zubereitet werden. Die veganen Alternativen sind in Klammern aufgeführt.  

Ole Plogstedt ist Gründer des Punkrock Catering-Unternehmens „Rote Gourmet Fraktion“ und ist seit über 20 Jahren als Tournee-Caterer von unter anderem den Toten Hosen unterwegs. Dabei kommt man dann auf solche ausgefallenen Ideen wie den Tomolotov-Cocktail. Der Comic-Macher Donald arbeitet momentan an der zweiten Episode seines Punk-Rock-Comics „Punks´n´Banters“. Die erste Folge ist im vergangenen Jahr erschienen.

Der Vorknall: Tomolotov-Cocktail

Brauchen (für 4 Personen):
Pflanzenöl
eine Zwiebel, grob gewürfelt
Zucker
ein Schlückchen Weißweinessig oder Aceto Balsamico Bianco
600g Pelati (geschälte Tomaten aus der Dose)
zwei Stk. Sternanis
ein paar Koriandersamen, geröstet
0,3 l. Mandarinen-, Clementinen- oder Orangensaft (frisch gepresst und samt Sternanis auf mindestens 0,1 l. reduziert (eingekocht)
einen guten Schluck Sahne (bzw. Sojasahne) oder/und einen Esslöffel Butter
Meersalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
einen Spritzer Sherry
4 leere, gespülte 0,2 l. Glasflaschen (z.B. Africolaflaschen o.ä.)
4 weiße Papierservietten

Machen:

Zwiebeln in etwas Pflanzenöl anschwitzen, Zucker dazu und mit Essig ablöschen, sobald der Zucker anfängt zu karamellisieren. Den Essig komplett einkochen. Mit den Tomaten auffüllen. Die Saftreduktion durch ein Sieb gegossen, hinzufügen. Kurz durchkochen lassen. Pürieren, passieren (durch ein feines Sieb quetschen) und mit Sahne und/oder Butter (nach belieben) verfeinern. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und mit Sherry abrunden.

Anrichten:

Die Suppe mit dem Mixstab aufmixen und in die Flaschen abfüllen (nur zu dreiviertel füllen) und mit je einer Papierserviette verschließen. Mit einem Whiskeyglas oder Strohhalm servieren.

Guten Appetit!

Hier geht es zum zweiten Gang des Punker-Menüs: Kartoffeljoints mit Zauberpilzen
Hier geht es zum Hauptgang: Pumpgun mit Curryschuss

Hier: Interview mit Kochprofi Ole Plogstedt

Mehr Infos zu Ole Plogstedt und Zeichner Donald im Video

Hier könnt ihr euch die Entstehung des Titelbildes von Punker Donald ansehen. Dort erfahrt ihr auch mehr über Ole Plogstedt und sein Punkrock Catering Rote Gourmet Fraktion und – nicht zuletzt – welche Musik Ole Plogstedt für die Zubereitung des Gerichts empfiehlt, welche beim Essen.

Medien

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team