was-isst-deutschland
Fit durch die WM gettyimages.de
Fernsehsnacks, Grillen, Bewegung

Fit durch die WM

Vier Wochen und insgesamt 64 Spiele lang wird die Fußball Weltmeisterschaft die Welt in Atem halten. Dabei wird auch in Deutschland der Tagesablauf vieler Fußball-Fans durcheinandergewürfelt und teilweise gegrillt bis der Arzt kommt. Damit das nicht passiert, haben wir einige Tipps zusammengestellt, wie man fit durch die WM-Zeit kommt. 

Die Zeitverschiebung bei der Fußball-WM 2014 in Brasilien will es, dass viele Spiele erst gegen 22 Uhr oder gar erst um Mitternacht deutscher Zeit stattfinden. Da ist vom gemeinen Fußballfan auch Kreativität und Anpassung gefordert, schließlich möchte man am nächsten Tag auch wieder fit bei der Arbeit erscheinen. Da die meisten Spiele also in den Abendstunden stattfinden, ist auch davon auszugehen, dass in Deutschland neben den Fernsehgeräten auch die Grills heiß laufen.

Den Speiseplan während der WM anpassen

Damit das WM-Grillen nicht zu einseitig wird, sollte man darauf achten, dass nicht immer nur Fleisch und Bratwürste auf dem Tisch landen. Eine gute Inspirationsquelle liefert hier schon das Gastgeberland Brasilien. Dort wird viel mit Gemüse und mit Obst gekocht – und auch gegrillt. Da lohnt es sich, kreativ zu werden!

Zahlreiche vegetarische Grill-Rezepte gibt es auch in unserem Grill-Special.

Mehr zum Thema Fußball-WM: Kulinarische Weltreise

Gesunde Fernsehsnacks für die WM

Studentenfutter

Auch wenn die Mischung aus Rosinen und verschiedenen Nüssen viel Fett und viele Kalorien enthält, ist Studentenfutter trotzdem die gesündere Alternative zu Chips oder Flips. Die Nussmischung ist deutlich gesünder als beispielsweise Schokolade. Das liegt vor allem an den Nüssen, in denen Vitamine, Mineralstoffe, wertvolle Fettsäuren und Eiweiß enthalten sind.

Popcorn

Auch wenn man es kaum glauben mag, Popcorn zählt eher zu den gesunden Snacks. Der gepuffte Mais enthält verhältnismäßig viele Antioxidantien, die freie Radikale binden können. Daher kann Popcorn vor Krebs schützen. Außerdem enthält Popcorn vergleichsweise viele sekundäre Pflanzenstoffe, so genannte Polyphenole, die vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen können. Aufpassen: Nicht zu viel Zucker oder Salz verwenden und das Popcorn am besten selbst machen.

Schokolade

Bei Schokolade kommt es extrem auf die Art der Schokolade und vor allem auf den Kakao-Anteil an. Je höher der Kakao-Anteil, desto gesünder ist die Schokolade. Wenn Sie gerne Schokolade essen aber auf Ihre Gesundheit achten wollen, müssen Sie etwas tiefer in die Tasche greifen und eine teurere Schokolade mit einem hohen Kakao-Anteil kaufen. Diese enthält dafür auch viele so genannte Flavonoide, die das Herz stärken und vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen.

Selbst sportlich aktiv werden

Da man während der WM viel Zeit vor dem Fernseher verbringt, sollte man daneben natürlich auch selbst ein wenig aktiv werden. Lassen Sie sich dafür doch einfach von den Fußballstars wie Cristiano Ronaldo, Philipp Lahm oder Lionel Messi inspirieren und treten auch selbst mal wieder gegen den Ball. Eine andere Alternative kann eine ausgedehnte Radtour am Wochenende sein oder auch tanzen – Samba ist in Brasilien ohnehin ein Hit.

Mehr zu gesunden Fernsehsnacks

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team