was-isst-deutschland
Silvester-Knabberspaß: Gemeine Pechkekse Pechkeks GmbH
Partyspaß

Silvester-Knabberspaß: Gemeine Pechkekse

Salzstangen und Knabberfische sind out. Um auf Ihrer Sylvester Party so richtig zu punkten, empfehlen wir den schwärzesten Knusperspaß dieses Jahres: Der „Pechkesks“ – ideal für Gäste, die das Leben nicht zu ernst nehmen.

Glückskekse kennt jeder. Seien Sie kreativ und überraschen Sie Ihre Gäste doch mal mit Keksen, die es in sich haben. Die Pechkekse sind los. Unglaublich keck und ziemlich gemein kommen sie daher – ideal für Menschen, die das Leben nicht immer so ernst nehmen. Die pechschwarzen Knusperkekse teilt man entweder mit guten Freunden oder bietet sie denen an, die man nicht leiden kann. Dafür werben die Pechkekse, deren Macher nicht nur mutig sondern auch kreativ sind.

Der Pechkeks: Nichts für schwache Nerven

Welchen ziehen Sie? ©Pechkeks GmbHFreitag der 13., schwarze Katzen oder zerbrochene Spiegel: Schwarzmaler könnten die Pechkekse scheuen, aber ihnen sei gesagt: Es lohnt sich dieses Wagnis einzugehen. Die kleinen Botschaften haben keine böse Absicht – vielmehr machen sie es denen nach, die den schwarzen Humor geradezu erfunden haben: Den Briten. Von wegen Standardsprüche - hinter dem Konzept „Pechkeks“ steckt jede Menge Ausgefallenes und vor allem viel Liebe zum Detail, die sich von der Verpackung bis zum Inhalt widerspiegelt.

Silvester mit den Pechkeksen

Die wenigsten werden bereits von den Pechkeksen gehört haben, weshalb Sie in diesem Jahr besonders gut mit diesem Party-Gag punkten könnten. Die Pechkeks GmbH brachte ihre Erfindung erst im Oktober 2013 auf dem Markt. Fünf Texter haben sich für die kleinen Zettelchen, die im inneren der schwarzen Kekse versteckt sind, über 1000 „pechbringende“ Sprüche einfallen lassen. Natürlich sind dann auch genau 13 Pechkekse in einer Packung, die für 13 Euro im Online-Shop oder im Handel erhältlich ist.


Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team