Rezept: Argentinische Empanadas mit Hackfleisch thinkstock
Rezept aus Argentinien

Rezept: Argentinische Empanadas mit Hackfleisch

Im Zuge unserer kulinarischen Weltreise stellen wir Ihnen ländertypische Rezepte vor. An das hervorragende argentinische Steak kommen wir in Deutschland nur schwer heran – aber die Empanadas lassen sich auch hier authentisch nachkochen. Einziges Manko: Der Originalteig, wie er in Argentinien verwendet wird, besteht aus Mehl, Wasser, Salz und Rindertalg und ist in Deutschland so nicht erhältlich. Eine einfache Alternative für die Empanadas ist Blätterteig.

Das hier vorgestellte Rezept ist mit Hackfleisch – aber Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt: Probieren Sie es doch auch mit Schinken und Käse oder vegetarisch mit Käse und Zwiebeln oder Spinat.

Zutaten für argentinische Empanadas (2-3 Personen):

- 12 Scheiben TK-Blätterteig
- 75 g Butter
- 500 g Rinderhackfleisch
- 50 g Lauch
- 2 große Zwiebeln
- 1 Knoblauchzehe
- 1 EL Frisch gehackte Petersilie
- Oregano nach Geschmack
- Paprika Rosenscharf nach Geschmack
- Salz und Pfeffer nach Geschmack
- 1 Eigelb

Zubereitung:

Die Zwiebeln in feine Würfel schneiden, den Knoblauch pressen. Den Lauch putzen und klein schneiden.

Butter in einer Pfanne schmelzen, die Zwiebeln darin glasig dünsten, dann Knoblauch und Lauch hinzugeben und kurz mit anbraten. Das Hackfleisch hinzufügen und scharf anbraten. Mit den Gewürzen abschmecken. Wer die Zeit hat, kann die Füllung gerne kühl stellen und etwas durchziehen lassen.

Die Blätterteigscheiben etwas antauen lassen und zu einem Kreis mit etwa 10 cm Durchmesser ausstechen. Mit einem Esslöffel die Füllung in die Mitte geben und zu einem Halbkreis zusammenklappen.

Den Rand fest verschließen: In Argentinien wird der Rand je nach Region anders verziert. Auch hier können Sie sich ausprobieren. Die einfache Variante ist, sie mit einer Gabel zusammenzudrücken und so mit den Zinken ein Muster zu erzeugen. Etwas kniffliger, aber auch hübscher ist es, sie mit den Fingern kunstvoll einzuschlagen.

Die Empanadas auf ein Backblech legen und mit dem Eigelb bestreichen. Bei 180°C Umluft (200°C Ober- und Unterhitze) etwa 15 - 20 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Warm oder kalt genießen.

Guten Appetit!

Oder auf Spanisch: ¡Buen provecho!

Einen Überblick über den südamerikanischen Kontinent gibt es in unserer kulinarischen Weltreise.
Hier geht es zum Rezept für kolumbianische Empanadas
Hier geht es zum Rezept für kolumbianische Patacones

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team
 

Was isst Deutschland

was-isst-deutschland

Ob Fleisch, Fisch, vegetarisch oder vegan – Deutschland isst. Aber was? In diesem Special gibt’s Hintergründe und interessante Geschichten rund ums Thema Essen und Trinken in der Bundesrepublik.

Obst- & Gemüsekalender

teaser-obst-gemuese-kalender

BMI-Rechner

teaser-bmi-rechner

Newsletter Abonnieren

teaser-bmi-rechner