Rezept: Kürbissuppe mit karamellisiertem Ingwer Jérôme Eckmeier
Essen und Trinken

Rezept: Kürbissuppe mit karamellisiertem Ingwer

Kürbis findet schmackhafte Verwendung in bunten Herbstgerichten und eignet sich hervorragend als Hauptzutat in Suppen, Aufläufen, Chutneys, Marmeladen oder Kuchen. Besonders zu Halloween darf das Gemüse auf keinen Fall fehlen, daher hier ein Rezept für Kürbissuppe mit karamellisiertem Ingwer.

Kürbisse stehen ab Oktober wieder hoch im Kurs. Besonders das Fruchtfleisch dieses gesunden Sattmachers ist nicht nur für kalorienbewusste Feinschmecker ein echter Geheimtipp, auch Liebhaber der deftigen Küche kommen voll auf ihre Kosten. Gerade in der kälteren Jahreszeit kann man sich die gesundheitsfördernden Eigenschaften dieses vielseitigen Gemüses zunutze machen: Es besitzt antioxidative Eigenschaften, wirkt Prostataleiden entgegen und wärmt von innen. Das Rezept von VEBU-Chefkoch Jérôme Eckmeier ist einfach nach zu kochen, frei von tierischen Inhaltsstoffen und schmeckt garantiert auch Kindern:

Rezept: Kürbissuppe mit karamellisiertem Ingwer

Für 4 Portionen

Zutaten:
• 1 kg Kürbis frisch
• 4 mittelgroße Kartoffeln
• 2 Zwiebeln gehackt
• 2 Knoblauchzehen fein gehackt
• Ingwer fein gehackt
• Sahne (pflanzlich) flüssig
• Gemüsebrühe
• Salz, Pfeffer, Prise Zucker, Öl, frische Kräuter

Zubereitung:
1. Kürbis, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer grob schneiden und in Öl anbraten. Nach und nach Brühe zugeben und das Gemüse weich kochen.

2. Die Suppe pürieren. Mit Sahne, Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss mit Sahnehäubchen, Ingwerstreifen (leicht karamellisiert) und frischen Kräutern garnieren.

Guten Appetit!

Quelle: VEBU
Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team