grillspecial-special-header
So viele Kalorien kommen auf den Grill thinkstockphotos.de
Fette Sache

So viele Kalorien kommen auf den Grill

Im Grunde genommen ist grillen eine sehr gesunde und fettarme Alternative, sein Essen zuzubereiten. Es kommt nur darauf an, was man auf den Rost legt. Hier finden Sie eine kleine Übersicht über den durchschnittlichen Kaloriengehalt der beliebtesten Fleisch- und Wurstsorten, die in Deutschland auf den Grill kommen.

Es gibt doch kaum etwas Schöneres, als sich mit ein paar Freunden zusammenzusetzen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist nicht nur gesellig und schmeckt nicht nur gut, es ist im Vergleich auch relativ gesund. Denn da man zum Erhitzen kein Fett benötigt, ist das Fleisch, das vom Grill kommt, normalerweise deutlich kalorienärmer als wenn man es brät. Das Problem beim Grillen ist eher, dass man deutlich mehr Fleisch isst und aufgrund der gemütlichen Runde auch gerne mal ein Stück mehr nimmt, als es der Hunger eigentlich einfordert.

Wie viel man letztendlich isst, muss jeder für sich selber wissen. Damit man beim nächsten Gang auf die Waage nicht erschrecken muss, finden Sie hier die durchschnittlichen Kaloriengehälter der beliebtesten Grill-Spezialitäten. Alle Kalorienzahlen sind auf 100 Gramm berechnet (Quelle: Apotheken Umschau)

Bratwurst

Keine andere Wurst kommt öfter auf den Grill. Allerdings ist sie mit knapp 300kcal auch sehr weit oben, was die Kalorienzahl angeht.

Nürnberger

Nur etwas weniger fettig sind die Nürnberger. Sie schlagen mit rund 280kcal zu buche. Sie haben etwas weniger Kalorien als die normale Bratwurst. Das liegt am Brät, das neben Schweinefleisch auch etwas magereres Kalbs- und Rindfleisch enthält.

Rote Wurst

Vor allem in Süddeutschland sind Rote Bratwürste oder kurz „Rote“ sehr beliebt. Mit rund 240kcal sind sie auch etwas weniger energiereich als die anderen Würste.

Da im Brät der Würste oft viel fettiges Fleisch und Speck verwendet wird, kann man sich grundsätzlich merken, dass Würste im Normalfall deutlich mehr Kalorien enthalten als Fleisch.

Bauchspeck

Eine Ausnahme macht hier natürlich der Bauchspeck, der wie der Name schon sagt, sehr viel Fett enthält. Wer es kalorienärmer mag, sollte den Fettrand abschneiden. Ansonsten enthalten 100 Gramm Bauchspeck rund 260kcal.

Nackensteak

Nackensteaks (Kamm) sind sehr beliebt, da sie sehr saftig sind und nicht so schnell austrocknen. Das liegt auch am Fettgehalt. Mit ca. 200kcal sind sie im Vergleich zu anderen Fleischsorten noch recht kalorienreich.

Schnitzel

Schweineschnitzel haben relativ wenig Fett und damit mit ca. 120kcal auch weniger Kalorien als Steaks. Allerdings trocknen sie auf dem Grill schnell aus. Hier ist die Kunst des Grillmeisters gefragt.

Geflügel

Mit rund 110kcal je 100Gramm sind Hühner- oder Putensteaks die kalorienarme Alternative beim Grillen. Vielleicht sind sie deshalb vor allem bei den Frauen sehr beliebt.

Fleisch hat deutlich weniger Kalorien als Wurst. Aber auch hier ist Vorsicht geboten. Denn die Werte verstehen sich auf das pure Fleisch. Viele Griller kaufen aber schon mariniertes Fleisch oder legen es selber ein. Je nachdem, woraus die Marinade gemacht ist, kann sich der Kaloriengehalt noch einmal deutlich erhöhen. Wer es kalorienärmer mag, sollte des Fleisch mit einem Küchentuch abtupfen, bevor es auf den Grill gelegt wird. Das sollte man aber ohnehin tun, da sich giftige Dämpfe entwickeln können, wenn Marinade und Fett auf die heißen Kohlen tropfen.

Vegetarische Alternativen

Es muss auch nicht immer Fleisch sein. Wer vegetarisch essen möchte, kann sich Gemüse klein schneiden und das auf den Grill legen. Zucchinis oder Auberginen enthalten beispielsweise sehr wenige Kalorien und schmecken frisch gegrillt besonders gut. Gegrillter Mais schlägt mit ca. 90kcal zu buche. Allerdings ohne entsprechende Butterflocken. König unter dem Grillgut, was die Kalorienanzahl angeht, ist der Grillkäse. Mit 320kcal steht er an erster Stelle.

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team
 

Was isst Deutschland

was-isst-deutschland

Ob Fleisch, Fisch, vegetarisch oder vegan – Deutschland isst. Aber was? In diesem Special gibt’s Hintergründe und interessante Geschichten rund ums Thema Essen und Trinken in der Bundesrepublik.

Obst- & Gemüsekalender

teaser-obst-gemuese-kalender

BMI-Rechner

teaser-bmi-rechner

Newsletter Abonnieren

teaser-bmi-rechner