Unser Osterrezept: Schweinerollbraten mit Gemüsefüllung WIR erzeugen Fleisch e.V.

Unser Osterrezept: Schweinerollbraten mit Gemüsefüllung

Wer kennt das nicht, wenn Feiertage vor der Tür stehen fragt man sich regelmäßig: Was soll ich da nur wieder kochen? worlds of food hat rechtzeitige Rezeptvorschläge für Ostern, um dem Rätselraten ein Ende zu bereiten. Ein leckerer, mit Gemüse gefüllter Schweinerollbraten macht den Anfang. Das Osterfest kann kommen!

Zutaten für 4 Portionen:oster-special

500 g ausgelöster Schweinenacken

1 grüne Paprikaschote

1/4 Sellerieknolle

2 Bund Schnittlauch

3 Fleischtomaten

1 EL grüner Pfeffer

5 EL Sahne

60 g geriebener Emmentaler

Salz, Pfeffer

Küchengarn

3 EL Rapsöl

2 Zwiebeln

1 große Möhre

1/4 l heiße Fleischbrühe

1/8 l Rotwein

Zubereitung:

In das Fleisch längs der Faser eine Tasche schneiden. Paprikaschote und Sellerie putzen und fein würfeln. Schnittlauch fein schneiden. Die Tomaten schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Ein Drittel davon mit dem vorbereiteten Gemüse mischen und salzen. Den grünen Pfeffer zerdrücken, die Hälfte der Sahne und den Käse zufügen, alles gut mischen und das Fleisch damit füllen. Das Fleisch mit Küchengarn zu einem Rollbraten binden.

Öl in einem Bräter erhitzen, das Fleisch bei starker Hitze rundherum braun anbraten, salzen und pfeffern. Zwiebeln, Möhre und die restlichen Tomatenwürfel zufügen. Kurz anschmoren, dann nach und nach die Fleischbrühe und den Rotwein angießen. Den Braten ca. 90 Minuten schmoren. Dann herausnehmen, das Küchengarn entfernen und zugedeckt zehn Minuten ruhen lassen. Die Sauce durchpassieren und etwas einkochen. Die restliche Sahne einrühren, abschmecken und getrennt zu dem in Scheiben geschnittenen Braten servieren.

Dazu schmecken Kartoffelklöße.

worlds of food wünscht Guten Appetit und frohe Ostern!

Text- und Bildquelle: WIR erzeugen Fleisch e.V.

Mehr Informationen zu den Fleischarten, ihren verschiedenen Teilstücken und weitere Rezeptideen finden Sie unter www.fleischexperten.de.

Bildquelle Osterhase: www.istockphoto.com/NeilyImagery

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team