Das Osterbrot und seine Symbolik - Mit Osterbrot-Rezept www.istockphoto.com/sinankocaslan

Das Osterbrot und seine Symbolik - Mit Osterbrot-Rezept

Wir freuen uns auf das Ende der Fastenzeit. Dann darf wieder ohne Reue geschlemmt werden. Zu Ostern kommen daher üppige und leckere Speisen auf den Tisch. Unter anderem auch das Osterbrot. Aber was hat es überhaupt mit dem Osterbrot auf sich?

An Karfreitag Fisch, an Ostersonntag Lamm und zum Kaffee gibt es traditionell Osterbrot. In vielen Familien ist das Essen an Ostern ein fester Bestandteil der Familientradition. Die leckeren Gerichte sind auch Ausdruck des Fastenbrechens, denn nach Aschermittwoch beginnt die 40-tägige Fastenzeit. Währenddessen sollte auf Leckereien und opulente Speisen verzichtet werden. An Ostern darf dann wieder auf gaumenschmeichelnde Nahrung zurückgegriffen werden.

Symbolik des Osterbrotes

Das Osterbrot ist süßlich, weil man sich nach dem Fasten wieder kalorien- und zuckerreiche Kost gönnen darf. Doch warum ist das Osterbrot rund und gelb? Das liegt nicht an der Form, die rein zufällig beim Backen des Osterbrotes verwendet wird. Natürlich entsteht die gelbe Farbe des Teigs durch die Zugabe von Safran, aber auch der wird nicht nur aufgrund des Geschmacks zugefügt.

Vielmehr haben sowohl die Form als auch die Farbe und die Zugabe der Zutaten eine symbolische Bedeutung: Die runde Form und die safrangelbe Farbe stellen die Kraft der Sonne dar, die Früchte drücken den Wunsch nach einem fruchtbaren Jahr aus.
Zudem verweisen die Symbole auch auf den christlichen Glauben, denn die Sonne bedeutet Jesus als Licht der Welt. Auch der Kreuzschnitt auf der Oberseite des Brotes ist dementsprechend ein christliches Symbol.

Der Osterzopf

Üblich ist auch der Osterzopf. Dieser unterscheidet sich von den Zutaten nicht vom Osterbrot. Beide haben je nach Rezept verschiedene Zutaten, der Kreativität ist beim Backen keine Grenze gesetzt. Der große Unterschied ist aber die Form: Der Osterzopf begründet sich genauso im christlichen Glauben, stellt die Form des Zopfes doch die Verflechtung zwischen Gott und den Menschen dar.

Auch wer nicht christlichen Glaubens ist und daher auf die Symbolik verzichten möchte, kann sich mit dem folgenden Rezept sein Osterbrot selbst backen. Andere Formen als eine runde sind natürlich möglich.

Rezept: Osterbrot

Zutaten:
   
    500 g Mehl
    1 Würfel Hefe
    250 ml Milch
    100 g gehackte Mandeln
    150 g Zitronat
    250 g Sultaninen
    100 g Butter
    2 cl Rum Achtung, kann Alkohol oder Spuren von Alkohol enthalten!
    50 g Zucker
    1 Ei
    1 Prise Salz

Garnitur

    50 g flüssige Butter
    50 g Feinzucker

Kochgeschirr

   evtl. Küchenmaschine mit Knethaken

Zubereitung

Sultaninen heiß abwaschen und abtrocknen. Dann die Sultaninen, das Zitronat und die Mandeln mit dem Rum mischen und 30 Minuten ziehen lassen.

Das Mehl in ein Schüssel sieben. In die Mitte eine Vertiefung eindrücken und aus der Hefe, der Milch und etwas Mehl einen Vorteig rühren. 15 Minuten gehen lassen (bei Trockenhefe ist dies natürlich nicht notwendig).

Butter zergehen lassen und mit Ei, Zucker, Salz, Vorteig und Mehl zu einem Teig kneten. Dies ist in der Küchenmaschine oder per Hand möglich. Das sollte aber mindestens 5 Minuten dauern. Ein etwas feuchterer Teig bringt ein saftigeres Ergebnis. Er geht dadurch auch besser auf.

Den Teig zugedeckt 40 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Nun müssen die Rumfrüchte unter den Teig geknetet werden.

Den Teig zu einem Laib formen und entweder auf ein eingefettetes oder mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Nun zugedeckt nochmals 20 Minuten gehen lassen. Besonders diese zweite Phase des Ruhens bringt Geschmack in das Osterbrot.

Backofen nun auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen. Den Teig nun einmal kreuzförmig einschneiden und 50–60 Minuten backen.

Das Brot noch heiß mit flüssiger Butter bestreichen und mit Zucker bestreuen.

Kalorien pro Stück: schätzungsweise etwas über 300 Kalorien


Guten Appetit und Frohe Ostern!


Das Rezept stammt von Theseboots und ist auf www.rezeptewiki.org zu finden: http://www.rezeptewiki.org/index.php?title=Osterbrot&http://www.rezeptewiki.org/index.php?title=Osterbrot&;oldid=41245
Dabei gelten folgende Lizenzbedingungen: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/


Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team