Teemenü im Weinromantikhotel Richtershof Weinromantikhotel Richtershof
  • 27. November 2012
  • Redaktion

Teemenü im Weinromantikhotel Richtershof

Mit Veronique Domke hat das Weinromantikhotel Richtershof nun einen zertifizierten TeaMaster. Grund genug für den Küchenchef des Hotels, gemeinsam mit Veronique Domke ein Teemenü zu kreieren, bei dem jeder Gang – wie normalerweise mit Wein –  mit dem begleitenden Tee harmoniert.

Was dem Weinkenner ein guter Sommelier, ist dem Teefreund ein ausgebildeter TeaMaster. Er serviert perfekt, kennt Geschmack, Geruch, Farbe und Herkunft aller Sorten und kann individuelle Empfehlungen aussprechen. Veronique Domke, Chef de Bar vom Weinromantikhotel Richtershof in Mülheim an der Mosel, ist seit zwei Wochen Trägerin des Titels TeaMaster® Gold.

veronique domke
„Ich habe beim TeaMaster® Silber ein halbes Jahr vorab nur noch Tee zu mir genommen und eine Woche vorher täglich 20 bis 30 Sorten probiert“, so Veronique Domke, die seit ihrer Ausbildung zum TeaMaster® Silber leidenschaftliche Teetrinkerin ist. Sie stellt für die Gäste das umfangreiche Teesortiment beim Frühstück zusammen und zelebriert nach typisch englischem Vorbild mit der Teastar-Collection von Ronnefeldt den Richtershof-Afternoon-Tea, im Sommer im Tee-Pavillon, im Winter in der Kamin-Lounge.



Zudem hat die Tee- Expertin gemeinsam mit Küchendirektor Peter Krones ein Tee-Menü kreiert, bei dem jeder Gang mit Tee zubereitet und mit harmonierenden Tees gereicht wird. „Das Menü ist eine außergewöhnliche Erfahrung und unheimlich geschmacksintensiv.

Das Teemenü

•    In Verbene gebeizter Wildlachs, Limettengelee - Korrespondierender Tee: Darjeeling First Flush

•    Über Smoked Chai geräucherte Entenbrust, Karotte, Selleriepürree - Korrespondierender Tee: Smoked Chai

•    Gâteau von Schokolade und Teecreme, Himbeercoulis, Eis von Matcha-Tee - Korrespondierender Tee: Finst Shizuoka Sencha

•    Zum süßen Ausklang. Hausgemachter Chai Tea und kleine Tee-Leckereien

Der Preis für das Teemenü liegt pro Person bei 49,50 Euro. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: www.weinromantikhotel.com

Der Hintergrund zum TeaMaster®

Beim TeaMaster® Silber müssen rund hundert Fragen zu Anbaugebieten beantwortet und zwanzig Teesorten blind verkostet werden. Beim TeaMaster® Gold in Sri Lanka konnte Veronique Domke eine Woche lang praktische Erfahrungen in verschiedenen Teefabriken sammeln und zudem in einer Plantage nach dem berühmten Teepflückprinzip two leaves and a bud Tee ernten. „Bei Spitzentees wird jeweils nur die Knospe jedes Triebs mit zwei Blättern gepflückt. Für ein Kilogramm fertigen Schwarztee werden deshalb zehn Kilogramm an frischen Teeblättern benötigt“, erzählt Veronique Domke. Beendet hat sie den TeaMaster® Gold mit zwei ganztägigen Prüfungstagen, an denen die Teilnehmer in Gruppenarbeiten die Lernerfolge der Woche zeigten. Veronique Domke, die den TeaMaster® Gold mit der Note sehr gut abschloss, brillierte mit ihrer Gruppe besonders durch das eigens kreierte Tee-Musical, ganz nach dem Motto: two leaves and a bud.

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team
 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2

Was isst Deutschland

was-isst-deutschland

Ob Fleisch, Fisch, vegetarisch oder vegan – Deutschland isst. Aber was? In diesem Special gibt’s Hintergründe und interessante Geschichten rund ums Thema Essen und Trinken in der Bundesrepublik.

Obst- & Gemüsekalender

teaser-obst-gemuese-kalender

BMI-Rechner

teaser-bmi-rechner

Newsletter Abonnieren

teaser-bmi-rechner