Tage des Federweißen Privat
  • 09. Oktober 2012
  • Redaktion

Tage des Federweißen

Die Tage des Federweißen werden nun bereits seit 25 Jahren in Rüdesheim am Rhein gefeiert.

Wenn die letzten Trauben vom Stock geschnitten sind und es in den Kellern brodelt, dann sind die Rüdesheimer wieder unter sich. „Jetzt wird’s gemütlich“, sagen sie und laden ihre Freunde ein. Lust auf besondere Begegnungen sollten alle mitbringen, die sich an den beiden letzten Wochenenden im Oktober auf den Weg in die kleine Stadt mit dem großen Namen machen. Freitags ab 15.00 Uhr, samstags ab 12.00 und sonntags ab 10.30 Uhr treffen sich auf dem Marktplatz Winzer und Weinfreunde, Künstler und (Keller) Kinder, Familien und vor allem Fans des schönsten aller Herbstgeschenke – Federweißer. Ein besonderes Highlight ist der festliche Erntedank-Gottesdienst am Sonntag, 21. 10., um 10.30, mit anschließendem Festumzug der Winzer auf den Marktplatz.

Den Federweißen feiern die Rüdesheimer nun schon seit über 25 Jahren. Mit Budenzauber der Rheingauer Art und vielen (oft ganz spontanen) Darbietungen, mit Zwibbelkuche und Schmalzebrote und mit ganz viel persönlichem Einsatz. Auch die Herbst-Muck ist unterwegs mit Rebenkranz und Tonscherbe, und so manches Lied erklingt in eigenwilligen, echt Rüddesummer Text-Variationen. Nach einem Besuch auf dem Marktplatz lohnt es sich, durch die Gassen zu bummeln und nach Straußwirtschaften Ausschau zu halten. Wo’s Sträußje hängt, wird ausgeschänkt: Federweißer, junge und alte Weine, begleitet von deftigen Spezialitäten nach überlieferten Hausrezepten.
Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team
 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2

Was isst Deutschland

was-isst-deutschland

Ob Fleisch, Fisch, vegetarisch oder vegan – Deutschland isst. Aber was? In diesem Special gibt’s Hintergründe und interessante Geschichten rund ums Thema Essen und Trinken in der Bundesrepublik.

Obst- & Gemüsekalender

teaser-obst-gemuese-kalender

BMI-Rechner

teaser-bmi-rechner

Newsletter Abonnieren

teaser-bmi-rechner