BMELV fördert weltweit bedeutende Saatgutarchive thinkstock.com
  • 26. Juni 2012
  • Derk Hoberg

BMELV fördert weltweit bedeutende Saatgutarchive

Das Bundesmisinisterium für Ernährung und Landwirtschaft investiert in Saatgutarchive, um die Vielfalt der essbaren Pflanzen weltweit aufrecht zu erhalten.

Von den etwa 250.000 weltweit bisher bekannten Pflanzenarten sind rund 30.000 essbar. Nach Angaben der FAO ging in den zurückliegenden 100 Jahren rund drei Viertel der Vielfalt an Kulturpflanzen irreversibel verloren. Zur Erhaltung der genetischen Ressourcen unterstützt das Bundeslandwirtschaftsministerium die Arbeit des Globalen Treuhandfonds für Nutzpflanzenvielfalt (GTN) mit rund 650.000 Euro in den kommenden Jahren.

Der Fonds stellt die dauerhafte Erhaltung und Verfügbarkeit pflanzengenetischer Ressourcen sicher und leistet einen wichtigen Beitrag zur globalen Nahrungsmittelversorgung und einer nachhaltigen Landwirtschaft. Ein Teil der Förderung fließt in die Arbeiten des weltweit bedeutendsten Saatgutarchivs für Süßkartoffeln am Internationalen Kartoffelzentrums in Peru. Darüber hinaus fördert das BMELV den Erhalt und Ausbau der bedeutendsten Sammlung afrikanischer Futterpflanzenspezies am International Livestock Research Institute in Äthiopien.

Quelle: BMELV
Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team
 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2

Was isst Deutschland

was-isst-deutschland

Ob Fleisch, Fisch, vegetarisch oder vegan – Deutschland isst. Aber was? In diesem Special gibt’s Hintergründe und interessante Geschichten rund ums Thema Essen und Trinken in der Bundesrepublik.

Obst- & Gemüsekalender

teaser-obst-gemuese-kalender

BMI-Rechner

teaser-bmi-rechner

Newsletter Abonnieren

teaser-bmi-rechner