Pommes Essen – Der Film dagstarfilm
  • 20. Juni 2012
  • Anja Rau

Pommes Essen – Der Film

Starkoch Stefan Marquard spielt Stefan Marquard – eine Konstellation, die im Film „Pommes Essen“ von der Regisseurin Tina von Traben realisiert wird – wenn auch nur in einer Gastrolle. Der Film handelt von Familie, Konkurrenz, Zukunftsträumen, Stolz und Zusammenhalt – im Wettkampf um das Stadion-Catering des MSV Duisburg.

Die junge Patty möchte Starköchin werden, dann müsste sie endlich nicht mehr zur Schule und nachmittags auch nicht mehr ihrer Mutter im Imbiss helfen. Mutter Frieda wird jedoch krank und Patty verspricht, sich um den Imbiss sowie um ihre zwei kleineren Schwestern zu kümmern. Allerdings bekommt sie ausgerechnet dann auch noch ein Praktikum bei einem Sterne-Koch angeboten, weswegen sie ihre Schwestern dann doch alleine lässt. Das kann nur zur Katastrophe führen: Prompt verursachen die beiden einen Kurzschluss in der Imbissbude, die vollständig ausbrennt.

Mit etwas Unterstützung schaffen es die beiden, die Bude wieder aufzubauen. Ein Erfolg, der ihren kulinarischen Ehrgeiz endgültig weckt: Sie möchten die neuen Stadion-Caterer des MSV Duisburg werden. Das Problem bei dieser Ausschreibung ist die Konkurrenz, die gewissermaßen aus dem eigenen Lager stammt: Onkel Walther und sein Fast-Food-Imperium. Nur das geheime Saucenrezept für die perfekte Currywurst – die es in der Pommesbude der Mädels gibt – fehlt ihm. Patty bekommt schließlich ein Angebot von ihrem Onkel und muss sich entscheiden: Gibt sie ihm das Rezept weiter und bekommt ihre Ausbildung dadurch finanziert oder hält sie zu ihren Schwestern?



Gedreht wurde der Film unter anderem in Köln und Duisburg, er ist für einen Kinobesuch der ganzen Familie geeignet. Bekannte Schauspieler wie Anneke Kim Sarnau arbeiteten zusammen mit den Jungdarstellerinnen sowie Smudo (Onkel Walther), dem Sänger der Fantastischen Vier und eben mit Stefan Marquard.

Der Bereich Gastronomie als Ausgangspunkt für eine spannende Geschichte, das gibt es nicht zum ersten Mal. Aber „Pommes Essen“ zeigt anschaulich, wie Kinder sich zwischen Gut und Böse entscheiden müssen und dadurch mit ihren Aufgaben wachsen.

Steckbrief zum Film:

In POMMES ESSEN geht es um die Wurst – und die dazugehörige beste Currysauce der Welt: David gegen Goliath - Mutter Freys Feyner Imbiss gegen Onkel Walthers Pommes-King Kette. Regisseurin Tina von Traben erzählt eine rasante Geschichte aus dem Ruhrgebiet über Familienbande, Stolz, Verrat und das tollste Currysaucen-Familienrezept.

Kinostart: 12.07.2012
Produktionsland: Deutschland   
Produktionsjahr: 2012   
Laufzeit: 85 Minuten
Regie: Tina von Traben   
Produzentin: Dagmar Niehage   
Buch: Tina von Traben, Rüdiger Bertram

Weitere Informationen: www.PommesEssen.de

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team
 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2

Was isst Deutschland

was-isst-deutschland

Ob Fleisch, Fisch, vegetarisch oder vegan – Deutschland isst. Aber was? In diesem Special gibt’s Hintergründe und interessante Geschichten rund ums Thema Essen und Trinken in der Bundesrepublik.

Obst- & Gemüsekalender

teaser-obst-gemuese-kalender

BMI-Rechner

teaser-bmi-rechner

Newsletter Abonnieren

teaser-bmi-rechner