Allianz Arena ist Veggie-freundlichstes Stadion Getty Images
  • 07. Juni 2016
  • Redaktion
PETA-Rangliste

Allianz Arena ist Veggie-freundlichstes Stadion

Bayern München ist neuer Veggie-Meister. Kurz vor der Fußball-Europameisterschaft hat die Tierrechtsorganisation PETA für die Spielsaison 2015/2016 das Veggie-freundlichste Stadion der 1. und 2. Bundesliga gekürt.

Vorbildlich in Sachen Veggie sind nicht nur die jeweils Erstplatzierten – der FC Bayern München in der 1. Liga sowie der TSV 1860 München in der 2. Liga mit 40 Punkten. Die Allianz Arena, in der beide Vereine ihre Heimspiele austragen, bietet Fußballfans eine große Vielfalt an vegetarischen und veganen Speisen. Stadionbesucher finden dort Leckereien wie Hummus-Dips to go, Wrap Oriental oder verschiedene Pastagerichte. Knapp dahinter rangiert Schalke 04 mit der Veltins-Arena (37 Punkte), Veggie-Meister der vergangenen zwei Jahre. Überraschungsverein der Saison ist Borussia Mönchengladbach (35 Punkte), der das Angebot im Borussia Park dank eines neuen Sponsors ausbauen konnte. Die Fans konnten sich beim Bangen und Mitfeiern im Stadion mit einer vielfältigen Salatauswahl von Bulgur und Edamame bis hin zu Brokkoli-Quinoa stärken oder leckere Falafelwraps genießen.



In den letzten Jahren wurde das Angebot rein pflanzlicher Speisen in den Stadien der Bundesligavereine kontinuierlich ausgebaut. Besonders schön: Viele Vereine wollen auch in der nächsten Saison mit neuen veganen Gerichten um den Veggie-Meistertitel mitspielen. „Kaum ein Thema wurde in den Fußballvereinen in dieser Saison so viel diskutiert wie die Vorteile einer pflanzlichen Ernährung. Die Rede ist von einer besseren Regeneration und weniger Verletzungen bei den Sportlern. Die Tendenz zum bewussteren Genuss spiegelt sich auch immer mehr im Snackangebot der Stadien wider“, so Felicitas Kitali, Ernährungswissenschaftlerin und Fachreferentin bei PETA.

Hintergrund

Seit 2005 veröffentlicht PETA regelmäßig zur Bundesliga-Saison das Ranking der Veggie-freundlichsten Stadien. Analog zur Drei-Punkte-Regel in der Bundesliga erhielten Stadien für vegetarische Speisen einen Punkt, für vegane Gerichte drei Punkte. Zur Ermittlung des PETA-Rankings wurden Vereine, Caterer und Stadionbetreiber gebeten, der Tierrechtsorganisation eine Liste ihres vegetarischen und veganen Speisenangebots für Besucher zukommen zu lassen. Dabei verlässt sich PETA auf die Richtigkeit der Angaben. Nicht berücksichtigt wurden Knabbereien wie Chips, Eis, Popcorn oder Schokoriegel. 28 Vereine der 1. und 2. Bundesliga haben an der diesjährigen Befragung teilgenommen.
Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team
 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2

Was isst Deutschland

was-isst-deutschland

Ob Fleisch, Fisch, vegetarisch oder vegan – Deutschland isst. Aber was? In diesem Special gibt’s Hintergründe und interessante Geschichten rund ums Thema Essen und Trinken in der Bundesrepublik.

Obst- & Gemüsekalender

teaser-obst-gemuese-kalender

BMI-Rechner

teaser-bmi-rechner

Newsletter Abonnieren

teaser-bmi-rechner