Berlin bekommt eine Food Week gettyimages
  • 08. August 2014
  • Redaktion
Food is the new fashion

Berlin bekommt eine Food Week

Vom 7. bis 12. Oktober steht Berlin im Zeichen der innovativen Küche und Köche. Die erste Berlin Food Week bietet Foodies, Genießern, Profis und Hobby-Köchen eine Plattform zum Genießen und Austauschen.

Vom 7. bis 12. Oktober steht Berlin im Zeichen der innovativen Küche und Köche. Die erste Berlin Food Week bietet Foodies, Genießern, Profis und Hobby-Köchen eine Plattform zum Genießen und Austauschen. Die Veranstaltung thematisiert die unterschiedlichen Facetten der Food-Welt: Regionale und internationale Küche, Ernährungs-bewusstsein und Genuss, Nachhaltigkeit und Konsum – kontrovers, stilvoll und mit dem Fokus auf Qualität. Initiator ist die Berlin Food Week GmbH. Zentraler Veranstaltungsort ist das Kaufhaus Jandorf im Bezirk Mitte. Darüber hinaus finden weitere Veranstaltungen an öffentlichen und privaten Food-Spots Berlins statt.

Das sind die Hauptzutaten der Berlin Food Week: In der „Food Clash Canteen“, können tagsüber Tastings und Tutorials besucht werden, abends öffnet hier eine internationale Kantine in der 15 Köche ein Menü für Food-Avantgardisten kreieren. Der „Swapping Day“ ist Treffpunkt und Tauschbörse mit urbaner Marktplatz-Atmosphäre für Do-it-Yourselfler, Hobbyköche und Koch-Enthusiasten. Beim „Stadtmenü“ zeigt sich die Food Week in der ganzen Stadt: Mehr als 20 Restaurants bieten unter dem Motto „Gemüse ist unser Fleisch“ ein spezielles Menü an. Zudem gibt es zahlreiche Partner-Events von bekannten oder neuen Berliner Food-Akteuren wie Kitchensurfing oder das Think Tank Next Generation Food.

Mit der im Oktober 2014 erstmals stattfindenden Berlin Food Week bekommt die Hauptstadt – neben der Fashion Week, der Web Week und der Music Week – eine neue Themen-Woche, die ab 2014 jährlich stattfinden soll. Es soll eine Plattform entstehen, die die unterschiedlichen Protagonisten der Food-Kultur zu einem Ganzen vereint und Essen als Bestandteil des modernen Lifestyles versteht. Die Initiatoren sprechen mit dem Programm genauso Menschen an, die gutes Essen schätzen, wie Köche, Gastronomen, Hoteliers, Institutionen, Journalisten, Foodies und Blogger. Die Berlin Food Week versteht sich als Open-Source-Plattform, deren Vision es ist, die Lifestyle-Metropole Berlin langfristig zu einer internationalen Food-Metropole aufsteigen zu lassen.

Das vollständige Programm der Berlin Food Week mit allen weiteren Informationen und Anmeldemöglichkeiten wird ab September 2014 unter www.berlinfoodweek.de bekannt gegeben.

Berlin Food Week 2014 – Programm-Vorschau

9. – 12. Oktober
Food Clash Canteen im Kaufhaus Jandorf, Berlin-Mitte,
Tagsüber Probierküche mit Tutorials & Tastings. Abends temporäres Restaurant mit täglich wechselndem Line-up aus lokalen und internationalen Küchenchefs.

11. Oktober
Swapping Day in der Food Clash Canteen im Kaufhaus Jandorf,
Live-Plattform für Hobbyköche, Treffpunkt zum Austausch von Ideen, Rezepten, Produkten sowie DIY-Workshops. Mit Unterstützung von Foodbloggerin/Gastronomieberaterin Cathrin Brandes (Tidbits).

7. - 12. Oktober
Stadtmenü - Das Menü für die ganze Stadt: Über 20 Restaurants bieten ein „Stadtmenü“ im Rahmen der Wochenkarte und zum Fixpreis an. Das gemeinsame Motto 2014: „Gemüse ist unser Fleisch“. In Kooperation mit DEHOGA Berlin und Berliner Gastronomen.


Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team
 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2

Was isst Deutschland

was-isst-deutschland

Ob Fleisch, Fisch, vegetarisch oder vegan – Deutschland isst. Aber was? In diesem Special gibt’s Hintergründe und interessante Geschichten rund ums Thema Essen und Trinken in der Bundesrepublik.

Obst- & Gemüsekalender

teaser-obst-gemuese-kalender

BMI-Rechner

teaser-bmi-rechner

Newsletter Abonnieren

teaser-bmi-rechner