Wein wird mobil! vente-privee.com
  • 15. Mai 2014
  • Redaktion
Weinhandel im Internet

Wein wird mobil!

Auch ein traditionsreiches Produkt wie Wein wird immer moderner. Die Produzenten verschließen sich neuen Vertriebswegen im Internet nicht. Die Verkaufsplattform vente-privee.com vertreibt beispielsweise bereits ein Viertel ihres Weinangebots bereits über die mobilen Kanäle.

Zum Angebot von vente-privee.com zählen hauptsächlich Weine aus Frankreich, Spanien, Italien, aber auch aus Deutschland, Chile oder Südafrika. Bislang gibt es das vente-privee.com Weinangebot in Frankreich, Italien, Spanien und Deutschland. Erst kürzlich wurde der Sektor auch in Großbritannien und Belgien gelauncht. Das Besondere an der Zusammenarbeit mit vente-privee.com ist, dass Weinproduzenten über die Plattform ihre Produkte direkt an Endkunden verkaufen können. So haben auch kleinere Weingüter die Möglichkeit, neue Kundenmärkte zu erschließen, wie beispielsweise in Großbritannien.

Strenge Auswahlkriterien

vente-privee verbessert stetig die Präsentation der Weine auf der Website. Seit fünf Jahren arbeitet der Erfinder der sogenannten Online-Flash-Sales bereits mit Sommelier Alain Ronzatti zusammen, seit zwei Jahren mit der Weinkritikerin Karen Valentine. Produkte, die von beiden Weinkennern nicht ausdrücklich empfohlen werden, schaffen es nicht ins Angebot von vente-privee.com. Außerdem gibt es zu jedem Wein-Sale ausführliche Informationen über das Produkt, Verkostungsnotizen, Serviervorschläge und sogar Rezepte zu passenden Gerichten. Einmal in der Woche versendet www.vente-privee.com einen Wein-Newsletter an eine Million interessierte Mitglieder, um über Neuigkeiten rund um das Thema Wein zu informieren.

Mit dieser ausführlichen und aufwendig gestalteten Präsentation der Produkte und Innovationen im vergangenen Jahr wurde vente-privee.com im Rahmen der Vinexpo 2013 als bester Weinversender Frankreichs und als zweitbester Weinversender weltweit ausgezeichnet.

„Vor allem in Frankreich arbeiten wir bereits mit den großen Weinmarken zusammen und wir freuen uns, dass sich auch immer mehr deutsche Marken für uns entscheiden“, so Xavier Court, Business Partner & Mitbegründer, verantwortlich für Business Development bei vente-privee.com. „Für 2014 haben wir uns für Deutschland vorgenommen noch mehr Marken zu gewinnen und die Anzahl an Verkäufen weiter zu steigern.“

Wer kauft bei vente-privee.com

Die weiblichen Weinkenner sind bei vente-privee.com im Vergleich überrepräsentiert: 45 Prozent der Käufer sind Frauen. Das Durchschnittsalter der Weinkäufer liegt bei 43 Jahren. Interessant ist auch, dass laut Survey Lab by vente-privee.com Studie die Online- Weinkäufer pro Flasche mehr Geld investieren als die Offline-Weinkäufer: 11 Euro werden bei vente-privee.com pro Flasche im Durchschnitt ausgegeben, und der Durchschnittswarenkorb enthält bei den deutschen vente-privee.com Mitgliedern zwölf Flaschen.

Mobiler Absatzkanal stark im Kommen

Vor allem mobil punktet vente-privee.com bei seinen Mitgliedern. Knapp ein Drittel aller Weineinkäufe werden über die mobilen Applikationen der vente-privee.com Website, die für Smartphone und Tablet zur Verfügung stehen, getätigt. Interessant ist das Profil der mobilen Käufer: 59 Prozent sind männlich und 41 Prozent weiblich. Die Käufer sind außerdem jünger – 58 Prozent sind zwischen 18 und 40 Jahre alt (im Vergleich zu 39 Prozent online). Ein weiterer Pluspunkt ist der höhere Warenkorbwert im Vergleich zum Online-Shopping, hier stehen 97 Euro pro Bestellung über die mobilen Kanäle 85 Euro über den Online-Kanal gegenüber.

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team
 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2

Was isst Deutschland

was-isst-deutschland

Ob Fleisch, Fisch, vegetarisch oder vegan – Deutschland isst. Aber was? In diesem Special gibt’s Hintergründe und interessante Geschichten rund ums Thema Essen und Trinken in der Bundesrepublik.

Obst- & Gemüsekalender

teaser-obst-gemuese-kalender

BMI-Rechner

teaser-bmi-rechner

Newsletter Abonnieren

teaser-bmi-rechner