Anmelderekord bei den Geschmackstagen 2013 Meta Welling
  • 28. September 2013
  • Redaktion

Anmelderekord bei den Geschmackstagen 2013

Landwirte, Gastronomen und Gärtner, Betriebs- und Schulkantinen sowie Hersteller, Verarbeiter und Vermarkter von regional erzeugten Lebensmitteln werben für eine neue Ess- und Genusskultur. Bundesweit haben sich rund 600 Teilnehmer mit über 1300 Veranstaltungen zu den Geschmackstagen 2013 angemeldet.


Die Teilnehmerzahl des Vorjahres wird damit deutlich übertroffen.

Kein anderes Land der Welt hat so viele Brotsorten wie Deutschland, auch die Anzahl an Wurst- und Käsespezialitäten, Obst- und Gemüsesorten ist immens. Wie vielfältig die kulinarische Landschaft hierzulande ist, wissen allerdings die wenigsten. Hier setzen die Geschmackstage an: Vom 27. September bis 6. Oktober können Verbraucher die ganze Bandbreite regional und handwerklich erzeugter Lebensmittel erleben.

Auftakt zur bundesweiten Aktionswoche ist eine zentrale Veranstaltung am 28. September mit prominenten Gästen in der „Essbaren Stadt“ Andernach. Erwartet werden unter anderem der Minister der Justiz und für Verbraucherschutz des Landes Rheinland-Pfalz Jochen Hartloff und der Oberbürgermeister der Stadt Andernach Achim Hütten.

Wie abwechslungsreich die Ess- und Genusskultur hierzulande ist, zeigt die enorme Bandbreite der Anmeldungen: Sie reicht von Hoffesten über kulinarische Wanderungen bis hin zu Verkostungs- und Kochaktionen.

Bereits die Kleinsten werden spielerisch an das Thema Geschmacksbildung herangeführt. Sie können während einer „Semaine du goût“ in der bilingualen Kindertagesstätte Püttlingen neue Speisen ausprobieren oder in der Experimentierküche des Museums Bonn selbst Gummibärchen herstellen.

Großen Anteil am Programm haben wieder die Gastronomen und Köche. Zahlreiche Restaurants und Hotels bieten während der Aktionswoche spezielle Menüs an, heben längst vergessen geglaubte Gerichte auf die Karte oder verarbeiten ausschließlich heimische Produkte.

„In einer schnelllebigen Welt sehnen sich Verbraucher nach kulinarischen Wohlfühloasen und ehrlichen Lebensmitteln. Die Geschmackstage sind eine großartige Möglichkeit, Gäste mit der heimischen Küche zu verwöhnen“, sagt Ingrid Hartges, Vorstandsmitglied des Vereins Geschmackstage Deutschland e.V. und Hauptgeschäftsführerin des DEHOGA Bundesverbandes.

Weitere Infos zu den Geschmackstagen finden Sie unter www.geschmackstage.de.

Dieser Beitrag stammt von und dem worldsoffood-Team
 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2

Was isst Deutschland

was-isst-deutschland

Ob Fleisch, Fisch, vegetarisch oder vegan – Deutschland isst. Aber was? In diesem Special gibt’s Hintergründe und interessante Geschichten rund ums Thema Essen und Trinken in der Bundesrepublik.

Obst- & Gemüsekalender

teaser-obst-gemuese-kalender

BMI-Rechner

teaser-bmi-rechner

Newsletter Abonnieren

teaser-bmi-rechner